1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SG Rieschweiler landet gegen Hauenstein wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Verbandsliga Südwest : Rieschweiler zerbricht diesmal nicht

Fußball-Verbandsliga: SGR siegt 2:1 in Hauenstein, während die Konkurrenz im Keller patzt.

SC Hauenstein – SG Rieschweiler 1:2 (1:1) „Wichtig ist, dass wir drei Punkte geholt haben“, stellte der erleichterte Rieschweiler Trainer Björn Hüther fest. Denn während die SG in der Verbandsliga beim Schlusslicht SC Hauenstein einen knappen 2:1(1:1)-Sieg erringen konnte, ließen die Konkurrenten im Abstiegskampf – Jahn Zeiskam, TuS Rüssingen und RWO Alzey – alle Punkte. „Wir sind zwar immer noch Drittletzter. Aber jetzt wir sind wieder dran, so Hüther. Zudem sei es das dritte ungeschlagene Spiel in Folge, stellte der Trainer heraus.

Dennoch war den SG-Spielern die Nervosität gegen das Schlusslicht anzumerken. Ungenau Abspiele und andere Fehler prägten das Bild bei Rieschweiler. Trotzdem hatten die Gäste phasenweise ein Übergewicht. In der 17. Minute brachte Kevin Rose die in einer guten Ordnung spielenden Gastgeber in Führung. „Vor vier Wochen wären wir daran zerbrochen. Aber heute haben wir das weggesteckt“, lobte Hüther seine Mannschaft, die sich in das Spiel hinein kämpfte.

Marc Daniel Arzt gelang in der 28. Minute der Ausgleich. Rieschweiler hatte dann leichte Vorteile. Wobei auch Hauenstein stets mitspielte. In der 52. Minute verwandelte erneut Arzt einen Strafstoß zum 2:1 für die SG. In der letzten halben Stunde hatten die Gäste Chancen die Führung auszubauen. Hauenstein hätte aber auch ausgleichen können. Rieschweiler warf am Schluss alles in die Waagschale, um die Punkte mit an die Dicke Eiche zu nehmen – und SG-Torhüter Jan Ohle hielt den Sieg bei zwei Hauensteiner Chancen fest.