1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SG Dellfeld kassiert bittere Niederlage

SG Dellfeld kassiert bittere Niederlage

Nur elf Holz trennten die SG Dellfeld/Zweibrücken vom zweiten Saisonsieg in der 2. Kegel-Bundesliga Süd. Am Ende stand eine vermeidbare Niederlage gegen Mehlingen. Die Dritte hat in der Gemischten Klasse wieder die Spitze übernommen.

Eine unglückliche Niederlage hat die erste Kegelmannschaft der SG Dellfeld/Zweibrücken einstecken müssen. In ihrem Heimspiel der 2. Bundesliga Süd musste sich die ersatzgeschwächte Mannschaft im Derby dem SKC Mehlingen in einer spannenden Begegnung knapp mit 5404:5414 geschlagen geben. Dabei wären die Punkte für den Drittletzten der Tabelle so wichtig gewesen. Doch krankheitsbedingt mussten kurzfristig drei Stammspieler der SG ersetzt werden. Zu Beginn ging das einheimische Eröffnungspaar mit 84 Leistungspunkten (LP) in Front, wobei Jörg Dietz 957 und der junge Florian Bischoff, der erstmals 200 Wurf spielte, mit 854 LP überzeugten. Das Mittelpaar gab 29 Zähler wieder ab. So wurde das Schlusspaar mit einem Polster von 55 Kegeln auf die Bahn geschickt. Hier aber stellten die Gäste ihren stärksten Mannschaftsteil auf, der die Begegnung mit 1869:1804-Punkten noch für sich entschied. Aufgeboten waren zudem Winfried Ruble 845, Dominic Raquet 901, Hans-Jürgen Weber 903, Patrick Leiner 944.

In der Landesliga West kehrte die SG-Zweite in die Erfolgsspur zurück: Im Heimkampf gegen den KSV Landstuhl siegten die Dellfelder souverän mit 5333:4989. Beeindruckend war die Mannschaftsleistung, alle Paare konnten sich durchsetzen. Aufgeboten waren Jürgen Schlachter 856, Reiner Ahlheim 874, Harald Mau 881, Michael Rieder 889, Reiner Irlbeck 912 und Tagessieger Jürgen Münchow 921 LP.

Die dritte Mannschaft der Spielgemeinschaft konnte ebenfalls einen Sieg feiern. In der Gemischten Klasse Südwest 4er siegte sie mit 1701:1550 gegen die SG Rapid/GWP Pirmasens III. Mit diesem Erfolg eroberten die Gastgeber wieder die Tabellenspitze. Das weitaus bessere Abräumen 563:451 entschied die Partie. Es spielten Pascal Arnet (392), Peter Ehrmantraut (419), Peter Klensch (437) und der wieder genesene Horst Köckritz gute 453 Leistungspunkte.

In der Gemischten Klasse West 4er unterlag die Vierte knapp dem SV Morlautern mit 1619:1664. In dieser Begegnung war das Spiel in die Vollen ausschlaggebend. Hier hatten die Gäste mit 1162:1115 klar die Nase vorn. Es spielten: Hans-Joergen Leckebusch 365, Klaus Rothhaar 403, Renate Rothhaar 414 und Karsten Münchow gute 437 LP. Die Regionalliga-Frauen waren spielfrei.