1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SG Ballweiler will an Topleistung anknüpfen

SG Ballweiler will an Topleistung anknüpfen

Mit dem Auftaktsieg gegen Jägersburg II im Rücken fährt die SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim heute Abend zum Auswärtsspiel beim SV Habach. Dort sollen gleich die nächsten Punkte her.

Marco Meyer ist mit dem Saisonauftakt zufrieden. Der Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen /Wolfersheim hat dazu nach dem 3:1-Sie gegen Aufsteiger FSV Jägersburg II auch allen Grund. "Es war ein verdienter Sieg für uns gegen eine starke Mannschaft, weil wir die besseren Torchancen hatten", lobte er seine Elf für eine konzentrierte Leistung über die 90 Minuten. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken fährt die SG heute Abend, 18.30 Uhr, zum Auswärtsspiel beim SV Habach. "Habach steht nach dem 2:3 in Tahlexweiler schon unter Druck. Eine weitere Niederlage können sie sich nicht leisten, um einen Fehlstart zu vermeiden", sagt Meyer. Der SG fehlt weiter Jesse Fromm wegen Problemen nach seiner Kreuzband-Operation. Auch Mittelfeldspieler Steffen Haßler muss ersetzt werden.

Sein erstes Heimspiel absolviert Aufsteiger FC Palatia Limbach am Sonntag um 15 Uhr gegen den SV St. Ingbert. "Wir wollen aus unseren Fehlern aus dem letzten Spiel lernen und unsere Möglichkeiten besser nutzen", blickt Trainer Alexander Ogorodnik zurück. Zum Auftakt hatte Limbach nach einer 1:0-Pausenführung mit 1:2 verloren. Sven Ulrich (Knie) und Dennis Fell (Kapselriss) fallen gegen St. Ingbert aus. Möglicherweise kann Robin Dorr nach einem Kapselriss wieder auflaufen.

Nenad Drljaca, Trainer des Aufsteigers FSV Jägersburg II, war mit der Leistung trotz der 1:3-Niederlage in Ballweiler nicht ganz unzufrieden. "Wir haben gut angefangen und sogar in Führung gelegen. Aber dann aufgehört, zu kämpfen." Drljaca hofft nun, am Sonntag um 19 Uhr beim ersten Heimspiel gegen den SV Bliesmengen/Bolchen, dass seine Elf sich in Zweikämpfen präsenter zeigt. "Ohne Kampf und Einsatz braucht man in dieser Liga nicht anzutreten." Matthias Manderscheid fehlt weiter wegen einer Zerrung.

Sauer war Bliesmengens Trainer Udo Krummel nach der 1:2-Heimpleite gegen Furpach. "Wir hatten 70 Prozent Ballbesitz, aber es fehlten die Torchancen." Geärgert hat er sich über den aus seiner Sicht unberechtigten Platzverweis für den Torschützen Matthias Munz. "Er wurde gefoult, bekam dafür keinen Elfer und wurde wegen Reklamierens mit Gelb/Rot runtergestellt." Den Gegner am Sonntag aus Jägersburg könne Krummel schlecht einschätzen. Er muss auf Dimitri Abazadze (Rücken/Leiste), Pascal Mann (Muskelfaserriss Bauch), Udo Krummel (Kahnbeinbruch ) und Eric Maßfelder (Urlaub) verzichten.

Gut gespielt hat zwar die U23 des FC Homburg beim SV Hangard, aber mit 1:3 verloren. "Ein Punkt wäre möglich gewesen, wenn wir unsere Torchancen genutzt und die Fehler in der Abwehr vermieden hätten", so FCH-Coach Andreas Sorg. Am Sonntag gilt es, gegen eine starke Elf aus Thalexweiler auf dem Kunstrasen am Waldstadion zu bestehen. Sorg hofft, dass die Freigabe von Arber Imeraj noch eintrifft und auf Spieler aus dem Regionalliga-Kader. Jonas Fischbach und Jonas Hoffmann fallen verletzungsbedingt aus.