1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SF Reinheim wollen ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen

SF Reinheim wollen ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen

Nachdem die Abstimmungsprobleme aufgrund einiger Neuzugänge behoben worden sind, haben sich die Sportfreunde Reinheim zu einem Hochkaräter der Bezirksliga entwickelt. Dementsprechend zufrieden zeigt sich deren Trainer Eric Wack. Am Sonntag, 14.30 Uhr, ist mit dem SV Niederbexbach nun der Tabellenfünfte zu Gast. "Wir haben einen guten Lauf, stellen mit unseren 60 Ligatoren den besten Sturm und wollen noch alle Spiele bis zur Winterpause gewinnen", betont der Coach. Zusammen mit seinem Team hat er sich auf den zweiten Platz hinter dem Gemeinderivalen Walsheim, gegen die im August die einzige Niederlage eingesteckt werden musste, hochgespielt. Die Spitze ist nach deren Niederlage zuletzt in greifbare Nähe gerückt. "Niederbexbach besitzt eine gute Offensive, doch auf unserem großen Platz haben wir Vorteile", erklärt Eric Wack. Nachdem mit Nikolas Gebhart Mitte September der letzte Neuzugang spielberechtigt wurde, hat er sich ebenso wie die anderen Neulinge Florian und Sebastian Fuchs, Tristan Weiser, Marco Krummel und der lange verletzte Kevin Schmitz zu Leistungsträgern entwickelt. Sorgen macht sich der Trainer allerdings um Bruder Jochen sowie um die Spieler Jonas Wack und Marco Nickolaus, die wegen verschiedener Blessuren wohl nicht zur Verfügung stehen. Nach überstandener Krankheit wird Marco Krummel gegen die Niederbexbacher aber wieder ind den Kader zurückkehren.