1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SC Blieskastel-Lautzkirchen verteidigt den Titel

SC Blieskastel-Lautzkirchen verteidigt den Titel

Das frühe Tor hat dem SC Blieskastel-Lautzkirchen im Endspiel der Stadtmeisterschaft in die Karten gespielt. So sicherte der Vorjahressieger den Titel gegen den Favoriten, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim.

In der sechsten Minute hat sich das Finale der Blieskasteler Fußball-Stadtmeisterschaft entschieden. Der Blieskasteler Yannik Moschel nutzte einen Fehler im Spielaufbau der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, angelte sich das Leder, steuerte allein auf das Tor zu und ließ Torhüter Kevin Welsch keine Abwehrchance. Die Gastgeber hatten in brütender Hitze in der Folge mehr Spielanteile, doch klare Chancen erspielte sich der Verbandsligist im ersten Abschnitt nicht mehr. "Wir haben uns als Nicht-Favorit vor dem Spiel durchaus Siegchancen ausgerechnet", erklärt SC-Coach Rainer Blatt. In der zweiten Halbzeit verlegte sich Titelverteidiger Blieskastel-Lautzkirchen aufs Kontern und ermöglichte der Heimelf Chancen. So scheiterte Edmond Derry mit einem fulminanten Kopfball an der Latte (50.) und Maximilian Schaar im Strafraum freistehend (71.) am glänzend parierenden Torwart Sebastian Kelm. "Das frühe Tor hat uns in die Karten gespielt. Dass wir uns so wenige Chancen herausspielen konnten, war das einzige Manko", betont Blatt, der die fehlende Coolness in einige Spielszenen auf die Unerfahrenheit der jungen Akteure seiner Bezirksliga-Elf zurückführte. Ansonsten war er sehr zufrieden, da die Elf insbesondere durch große Laufarbeit und Kampfkraft überzeugte, den Klassenunterschied nicht sichtbar werden ließ. Bei der Siegerehrung übergab Blieskastels Erster Beigeordneter Georg Josef Wilhelm nicht nur Siegerschecks sondern auch goldene Bälle. Cheforganisator Thomas Stopp sprach von interessanten und fairen Spielen, monierte aber, dass mit dem SV Alschbach und der SG Parr Medelsheim-Brenschelbach zwei Teams kurzfristig abgesagt hatten. Er regte an, künftig - wie schon in der Halle praktiziert - statt zwei kommunalen Meisterschaften auszuspielen, einen "Bliestal-Cup" mit Mannschaften aus Blieskastel und Gersheim auszufechten.

Im Spiel um Platz drei ließ der FV Biesingen der SG Ballweiler II keine Chance. Schon zur Pause hieß es nach Toren von Christian Hussong, Moritz Schwarz und Lukas Heim 3:0. Im zweiten Abschnitt legte Tobias Keller nach. Die vier Teilnehmer der Finals hatten sich in ihren Gruppen durchgesetzt. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim schlug im Halbfinale die Zweite mit 2:0. Die Torschützen: Christian Czech und Alexander Henrich. Im zweiten Semifinale setzte sich Vorjahressieger Blieskastel-Lautzkirchen 3:0 gegen Biesingen durch. Pascal Linn, Yannik Moschel und Christian Kempf trafen.

Zum Thema:

Auf einen BlickFußball-Stadtmeisterschaft Blieskastel Gruppe A: Sieger: FV Biesingen; FC Bierbach - FC Niederwürzbach 4:0, FV Biesingen - FC Niederwürzbach 3:1, FV Biesingen - FC Bierbach 4:1; Gruppe B: Sieger SC Blieskastel-Lautzkirchen; SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Breitfurt 4:0, TuS Mimbach - SV Breitfurt 2:2, SC Blieskastel-Lautzkirchen - TuS Mimbach 4:0; Gruppe C: Sieger SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II; SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Blickweiler 2:0; Gruppe D: Sieger: SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim; SG Ballweiler - SV Altheim-Böckweiler 6:2; Halbfinals: FV Biesingen - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:3; SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim I 0:2; Spiel um Platz 3: FV Biesingen - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 4:0;Endspiel: SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:1. ott