1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Saisoneinstand nach Maß für Homburger Kleingolfer

Saisoneinstand nach Maß für Homburger Kleingolfer

Nach zwei Spieltagen haben sich die Kleingolfer des KC Homburg in die Favoritenrolle für den Titel gespielt. Am kommenden Sonntag könnte auf den heimischen Bahnen schon eine Vorentscheidung fallen.

Optimaler hätte der Start in die Saison für die Kleingolfer des KC Holmburg in die 2. Bundesliga Südwest nicht verlaufen können. Nach ihrem Gesamtsieg am ersten Spieltag und Platz zwei zuletzt am Zweiten in Höchberg liegt der KC Homburg auf Platz eins. "Unser Ziel ist ganz klar der Aufstieg in die 1. Bundesliga", ist der KCH-Vorsitzende und -Spieler Roman Münch entsprechend optimistisch. Bisher laufe alles nach Plan.

In Höchberg setzte sich der Gastgeber zwar mit 532 vor dem KC Homburg (541 Schläge), der MGC Ludwigshafen (559), dem MGS Mainz (561) und BSV Inslingen (569) durch, dennoch verlief der Spieltag gut für die Homburger. Bester KCH-Spieler war Jan Peter Lichtenberg mit 90 Schlägen vor dem erst 17-jährigen Marc Pape (91) und Roman Münch (93 Schläge). "Unsere Kontrahenten um Platz eins, Mainz und Ludwigshafen, konnten wir hinter uns lassen", zeigt sich Münch zufrieden fest. So wurde der Gesamtvorsprung sogar ausgebaut. Am kommenden Sonntag, 10. Mai, könnte, so die Planungen von Roman Münch, schon eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft fallen. Der KC Homburg hat Heimrecht auf der eigenen Kleingolfanlage am Stadtpark. Münch: "Auf unseren 18 Bahnen sind wir der klare Favorit. Wenn wir unseren Heimvorteil nutzen, ist uns der Titel kaum noch zu nehmen."

Überhaupt sei er stolz auf die überragende Jugendarbeit beim KC Homburg . Welt-, Europa- und Deutsche Meister stelle der Verein schon seit einigen Jahren im Jugend- und Juniorenbereich. Marc Pape (17) und Jan Peter Lichtenberg (19) sicherten Welt- und Europameistertitel bei den Junioren nach Homburg . Mit Marc Klemm wurde das KCH-Jugendteam im vergangenen Jahr Deutscher Meister. Gerrit Britz und Sascha Spreier gewannen Gold bei den Jugend-Welt- und Europameisterschaften. "Es macht einfach viel Spaß und wenn dann solche Erfolge hinzukommen, um so mehr", sagt Pape. Der 17-jährige Schüler des MMZ Homburg trainiert bis zu viermal in der Woche auf den Bahnen am Stadtpark. "Wir stellen auch die jüngste Mannschaft in der 2. Bundesliga", verweist Münch. Er selbst ist mit 55 Jahren der mit Abstand älteste Spieler. Zum Team gehören die Youngsters Marc Pape (17), Marc Klemm (19), Jan Peter Lichtenberg (19), Gerrit Britz (22), Sascha Spreier (23). Dennis Görges (31) und Pascal Gillen (34). Münch: "Basis für den Erfolg auch im Ligabetrieb ist mit Sicherheit unsere überragende Jugendarbeit , mit der wir in Deutschland führend sind."

Auch die zweite Mannschaft ist sehr gut in die Saison gestartet. Am ersten Spieltag in der 3. Bundesliga Gruppe Süd platzierte sich der KCH II auf eigener Anlage hinter dem MGC Mannheim (439 Schläge) mit 441 Schlägen auf Rang zwei. Beste KCH-Spieler waren Wolfgang Klee (85 Schläge), Volker Feld (87) und Silvia Pape-Münch (88).