1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Limbeach: Saarlandmeister bei Limbeach gekürt

Limbeach : Saarlandmeister bei Limbeach gekürt

Vier Teams sichern sich in Limbach den Titel bei der U17 und der U19.

Im Blickpunkt des dreitägigen „Limbeach 2017“ des TV Limbach waren die Saarlandmeisterschaften der U17 und U19 im Beachvolleyball. Die standen gleich zum Auftakt am Fronleichnams-Feiertag auf den beiden Beachvolleyball-Plätzen im Freibad von Limbach auf dem Programm. Bei der weiblichen U17 setzten sich im Finale Gina Lehnen/Carlotta Kühnen vom TV Holz gegen Stella Weber/Mira Bohlen vom TV Lebach mit 2:1 durch. Platz drei ging an das Holzer Duo Verna Laufer/Lena Reckstadt. Einen weiteren Titel gab es für den TV Holz für das U19-Duo Luisa Gebhard/Paula Finkler, die mit 2:1 gegen Katharina Hanke (TV Lebach)/Emely Mettger (TV Holz) das Finale gewannen. Platz drei holten sich Cara Deppner/Emely Zapp (TV Lebach). Bei den beiden Entscheidungen der männlichen U17 und U19 waren jeweils vier Mannschaften angetreten. Hier spielte man nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ mit jeweils zwei Gewinnsätzen. Die Spieler des TV Wiesbach waren bei der U19 praktisch unter sich. Der TVW stellte sieben von acht Spielern. Mit Jakob Zayer vom TV Wiesbach, der mit seinem Partner Lasse Brunz vom TV Saarwellingen setzten sich die Favoriten als Saarlandmeister vor Jannis Kuntze/Lukas Bost und Lukas Paul/Moritz Raber durch. „Wir haben erst viermal bisher zusammen trainiert und freuen uns über die erste Saarlandmeisterschaft“, berichtet Lasse Brunz nach der Siegerehrung. Nun werden sie vom 10. bis 13. August den Saarländischen Volleyball-Verband bei der U19-DM in Kiel vertreten. Schon vom 4. bis 6. August werden die neuen Saarlandmeister der männlichen U17 des Saarlandes Luca Götzinger/Moritz Angermüller vom TV Wiesbach das Saarland bei der U17-DM in Magdeburg vertreten. Götzinger/Angermüller setzten sich mit drei Siegen vor Jannik Schärf/Tom Selgrath (TV Wiesbach), Martin Leon/Moritz Lauterbach (TV Quierschied) und Daniel Lehberger/Yannik Johann (TV Wiesbach) auf Platz eins bei der Saarlandmeisterschaft durch. „Wir haben uns zwei Wochen auf Sand für diese Beach-Saarlandmeisterschaft vorbereitet“, so Luca Götzinger. Schon seit zwei Jahren spiele man auch in der ersten Herrenmannschaft des TV Wiesbach zusammen. Auch für das Duo Götzinger/Angermüller war es in Limbach die erste Saarlandmeisterschaft im Volleyball auf Sand. „In Magdeburg haben wir nichts zu verlieren. Vielleicht überstehen wir die Vorrunde“, meinte Teampartner Moritz Angermüller.

Neben den U17- und U19-Saarlandmeisterschaften wurde jeweils ein Turnier bei den Frauen und Herren ausgetragen. 22 Frauenduos nahmen den Kampf an, den Maisha Grimm/Leonie Aman (TSG Heidelberg/TG Rohrbach) im Finale gegen Karina Weber/Daphne Nikolaus (TV Holz/TV Limbach) für sich entschieden. Bei den Herren waren 22 Teams am Start. Im Finale gewann das Duo Tobias Merkel/Markus Jungmann (TV Bliesen) gegen die Luxemburger Frederick Kim/Complak Maciek.

Das Mitmachen lohnte sich für alle Beteiligten. Immerhin ging es um 600 Euro Siegprämien und T-Shirts, mit denen alle Spieler für ihre Teilnahme am „Limbeach 2017“ belohnt wurden. Christian Reith, Organisationsleiter der Veranstaltung zog ein positives Fazit: „Es stimmte einfach alles: Das Wetter, die Atmosphäre und die sportlichen Leistungen.“ Da war es auch kein Beinbruch, dass bei der weiblichen U17 und U19 wegen eines Gewitters am Donnerstagabend die Finalspiele verschoben werden mussten.