1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Saarlandliga: Saarlandliga: FCH II und Jägersburg kassieren vermeidbare Heimpleiten

Saarlandliga : Saarlandliga: FCH II und Jägersburg kassieren vermeidbare Heimpleiten

Zwei unnötige Heimniederlagen haben sowohl der FSV Jägersburg im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SC Brebach (0:2) als auch der FC Homburg II gegen den Tabellennachbarn TuS Herrensohr (0:1) kassiert.

„Wer so viele gute Möglichkeiten auslässt, braucht sich über diese Heimniederlage nicht zu wundern“, meinte FSV-Trainer Tim Harenberg.

FSV Jägersburg – SC Brebach 0:2 (0:0) Zur Halbzeit hätten die spielerisch überlegenen Jägersburger gegen einen enttäuschenden Spitzenreiter mindestens mit zwei Toren in Führung liegen müssen. So hatten Tom Koblenz (27.), Alexander Schmieden (33.), Paul Manderscheid (35.) und Tim Schäfer (38.) gute Gelegenheiten. Aber die Bälle gingen entweder knapp neben oder über das Tor. Brebach brachte spielerisch wenig zustande, operierte nur mit langen hohen Bällen nach vorne und hatte nur eine einzige Torchance im ersten Spielabschnitt. Vedan Ivankovic köpfte aus fünf Metern über das Jägersburger Tor (35.).

Im zweiten Spielabschnitt tat Brebach mehr für die Offensive. Jägersburg wurde zweimal in der Abwehr überrascht und verlor durch Tore von Arthur Schneider (72.) und Malcolm Asante (81.). Mit nun elf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Brebach dürfte der Meisterschaftszug für den FSV Jägersburg wohl schon abgefahren sein.

FC Homburg – TuS Herrensohr 0:1 (0:1) In einem mäßigen Spiel hätte die U23 des FC Homburg eigentlich gewinnen müssen. Doch Valdrin Dakaj und Fabio Castiglione vergaben bereits vor der Halbzeit hochkarätige Tormöglichkeiten. Besser machten es die Gäste aus Herrensohr, die ihre einzige Chance durch Nils Becker (37.) zur schmeichelhaften Pausenführung nutzten. Viel Leerlauf gab es in der zweiten Halbzeit von beiden Mannschaften zu sehen. Nachdem Herrensohr durch Manuel Schuck seine einzige Torchance (53.) vergab, verpasste Dakaj (62./67.) gleich zweimal die Chance zum Ausgleich für den FC Homburg II.