1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Rubenheim-Trainer Oberinger fordert heute mehr als einen Punkt

Rubenheim-Trainer Oberinger fordert heute mehr als einen Punkt

Ein Sieg soll her für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim. Zuletzt sprangen gegen die beiden direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg, den SV Reiskirchen und Viktoria St. Ingbert, jeweils nur Unentschieden heraus.

Mehr fordert Trainer Frank Oberinger heute, 19 Uhr, im Heimspiel in Rubenheim gegen den punktgleichen TuS Wiebelskirchen. "Das Spiel muss gewonnen werden und dafür müssen wir alles geben", bläut er seinen Spielern ein. Das Remis beim starken Aufsteiger Spvgg. Bebelsheim-Wittersheim (2:2) macht dem erfahrenen Coach Mut. "Wenn wir an die Leistung anknüpfen, mit dem gleichen Ehrgeiz und der Energie spielen, sehe ich keine Probleme", sagt der 42-Jährige. In der Vorrunde hatten die Neunkircher Vorstädter mit 6:2 gewonnen. Jetzt fehlen der SG aber wichtige Spieler. So kann Dominik Kaschube berufsbedingt, Simon Sand wegen Urlaubs und wohl auch Steffen Schwarz (Sprunggelenk-Verletzung) nicht auflaufen. Auf die Rückkehr von Tim Schumacher, der wegen einer Leistenzerrung pausieren musste, dem zuletzt erkrankten Lukas Klein und dem aus privaten Gründen nicht zur Verfügung gestandenen Eric Keller hofft Oberinger.