1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Riedelberger Tischtennisteam hält den Anschluss nach oben

Riedelberger Tischtennisteam hält den Anschluss nach oben

Einen klaren 9:4-Erfolg haben die Tischtennisherren des TTC Riedelberg gegen den TTC Gersbach gefeiert. Damit festigt die Mannschaft Rang vier in der 2. Pfalzliga West. Allerdings blieb es bis nach dem ersten Paarkreuz spannend.

Mit einer 2:1-Führung gingen die Riedelberger aus den Eingangsdoppeln. Benjamin und Franz-Xaver Sema hatten kurzen Prozess mit Ralf Sprau und Josef Conrad (3:0) gemacht. Auch Manuel Müller/Dominik König setzten sich in drei Sätzen gegen Oliver Wagner/Daniel Schmitt durch. Den Punkt abgeben mussten Christian Becker und Reiner Rudolf. Bei den drei Einzelsiegen von TTC-Spitzenspieler Benjamin Sema (3:1 gegen Ralf Sprau), Christian Becker (3:0 gegen Frank Bauer) und Manuel Müller (3:1 gegen Josef Conrad) gingen in der ersten Hälfte aber auch drei Punkte an die Gäste. Mit einer knappen 5:4-Führung für die Rieselberger starteten diese in das zweite Paarkreuz. Hier spielten die Gastgeber nun aber souverän auf und ließen nichts mehr anbrennen. In der Spitzenpaarung setzte sich Benjamin Sema in vier umkämpften Sätzen mit 3:1 gegen Thomas Sprau durch. Jeweils mit 3:0 behaupteten sich Franz-Xaver Sema gegen Ralf Sprau, Christian Becker gegen Josef Conrad und Manuel Müller gegen Frank Bauer.

Am kommenden Samstag geht es für den TTC Riedelberg, der durch diesen Sieg gegen Gersbach nun 24:10-Punkte auf dem Konto hat, ab 19 Uhr beim Tabellenvorletzten TV Alsenborn darum, die nächsten zwei Punkte zu sichern und damit den Anschluss an die zweitplatzierte SG Waldfischbach (27:7) sowie den Tabellendritten TTC Höhfröschen (26:10) nicht zu verlieren.