1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Freizeitturnier: Reitturnier für die ganze Familie

Freizeitturnier : Reitturnier für die ganze Familie

Nachwuchs- und ambitionierte Amateurreiter satteln in Limbach.

„Wir haben genau die Zielgruppe erreicht, die wir angepeilt haben: Ambitionierte Amateurreiter, die aus Spaß an der Freude auf Turnieren starten“, freut sich Heike Körner. Nach dem erfolgreichen Debüt im vergangenen Jahr, richtet sich das Turnier des RFV Limbach am Wochenende vornehmlich an Freizeitreiter, die sich mal den Anforderungen eines Turnierstarts stellen wollen sowie an Amateurreiter, die in einer Prüfung „Next Level“ satteln. Körner findet auf der Teilnehmerliste für die mittelschwere M-Dressur Reiter, die bislang bis Klasse L gestartet sind. Die ambitionierten Turnierreiter aus dem Verein stehen auf der Helferliste. Die 19 Prüfungen bieten von der Führzügelklasse über Reiterwettbewerb und Einstiegsprüfungen bis hin zur mittelschweren Klasse als Höhepunkt in der Dressur und einem L-Springen mit Siegerrunde als Höhepunkt am Sonntagnachmittag eine Herausforderung für zahlreiche Leistungsstufen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Finale im Nürnberger Burgpokal, für das sich unter anderem Paula Schwarz von der RSG Berghof-Einöd qualifiziert hat. Während der Dressurprüfungen auf dem Außenplatz messen sich am Samstag die Einsteiger in der Reithalle. Schulpferdereiter starten etwa im Senioren-Dressurreiter-Wettbewerb oder in einem Springreiterwettbewerb mit Hindernissen von lediglich zehn Zentimetern Höhe. Spaß für alle bietet das Beachvolleyball-Turnier, zu dem sich bereits befreundete Vereine mit ganzen Teams angemeldet haben, aber auch Besucher können auch noch spontan mitspielen.

Knapp 300 Mal wird an den beiden Tagen das Startsignal gegeben, besonders häufig in der A-Klasse. Es satteln neben den Limbacher Reitschülern und routinierten Springreitern wie Sabine Leffer, Sandra Herrlich oder Christoph Weisbrodt vornehmlich die Reiter der umliegenden Vereine aus dem Bliestal, Einöd, Zweibrücken, Käshofen und Bundenbach bis hin nach Höheischweiler und Pirmasens-Winzeln. Ein spanndes Fest für die große Reiterfamilie der Region. Deshalb findet am Sonntag von 14 bis 16 Uhr auch eine Führung mit einem Turnierrichter hinter die Kulissen eines Turniers statt.