1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Gutes Abschneiden: Reiter in Illingen erfolgreich

Gutes Abschneiden : Reiter in Illingen erfolgreich

Raus aus dem Urlaub und rauf aufs Treppchen – so sah für die Zweibrücker Springreiterin Anne Oberle der erste Start nach den Sommerferien aus. Mit ihrem sechsjährigen Hannoveraner Wallach Locarno und der Wertnote 8,6 gewann sie in Illingen die zweite Abteilung der gut besetzten Springpferdeprüfung Klasse L.

Der Limbacher Niklas Betz, Auszubildender auf dem Großsteinhauserhof bei Steffen Hauter, wurde im Punkte-S Fünfter mit Freaky Frida L. Im abschließenden S-Springen mit Stechen erreichte er auf Caruso als zweitschnellster Reiter mit einem Abwurf Bronze. Melanie Bischoff freute sich über einen „billigen Sieg“ ohne Stechen als einzige fehlerfreie Reiterin. Der 18-jährige Betz siegte in der Stilspringprüfung U25 mit dem sechsjährigen Sancer ebenso wie in der Springpferdeprüfung Klasse L jeweils mit der Wertnote 8,8.

Am Freitag eroberte Amateur-Springreiter Daniel Fischer vom Pfälzer Pony RFV Thaleischweiler-Fröschen bei dem schweren Springprüfung Klasse S* in Illingen seinen ersten Podiumsplatz in dieser Kategorie. Als der langsamere von nur zwei Nullfehler-Reitern rangierte der Landwirt mit seiner zehnjährigen Hannoveranerstute Amarena noch vor der mehrfachen Landesmeisterin Melanie Bischoff aus Miesau. Bereits in der Zeitspringprüfung Klasse M landete Fischer auf dem Bronzerang.

Kerstin Müller (RSC Walshausen) wurde bei ihrem Debüt in der schweren Klasse mit Queensberry in der Punktespringprüfung mit Joker Zwölfte. In der Klasse M erreichte sie Rang fünf. Karola und Steffen Körner landeten mit ihren Pferden einmal mehr den Doppelsieg: Sie gewann in Klasse L Gold, er Silber. Juliane Frotscher vom RFV Zweibrücken ritt mit Bellissima auf Platz drei in der Klasse M.