1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Reiten: Erstes Islandpferdefestival beim Webenheimer Bauernfest

Pferdesport : Erstes Islandpferdefestival beim Webenheimer Bauernfest

Auch am kommenden Wochenende steht das traditionsreiche Webenheimer Bauernfest ganz im Zeichen der Pferde. Zum ersten Mal richtet der Islandpferdezuchtverband IPZV unter Leitung des Blieskastelers Markus Lacours dort ein Islandpferdefestival aus.

Das Turnier kombiniert breitensportliche Spaßwettbewerbe für Freizeitreiter, sogenannte Hestadagar, mit hochkarätiger Sportprüfung.

Auf der Rennbahn wird eine ovale Töltbahn angelegt, sodass die Reiter ideale Bedingungen vorfinden. Entsprechend groß ist auch die Resonanz. Auf Anhieb haben sich 100 Teilnehmer aus dem Saarland und der Südwestpfalz bis hin zum Gestüt Móarbaer in Schönenberg-Kübelberg angesagt. Neben den Einzelwertungen tragen sie zugleich die Gemeinschaft fördernden Vereinsmeisterschaften des übergreifenden Landesverbands aus. Hierbei punkten sowohl Hestadagar- als auch Sportreiter.

Im Mittelpunkt stehen, wie immer bei Islandpferdeturnieren, die Spezialgangarten, reine Töltprüfungen sowie der Viergang, der auch Schritt, Trab und Galopp mit berücksichtigt. Im Fünfgang kommt die zweite Spezialgangart, der Pass, hinzu.

Höhepunkte für die Zuschauer sind gleich am Samstagmorgen auf dem Reitplatz ein Geländereiterwettbewerb über feste Naturhindernisse und die Töltgeschicklichkeit, bei der auch diverse Aufgaben zu lösen sind. Beim Paarviergang reiten zwei Reiter jeweils zwei der vier Gangarten. Aus vier mach drei streicht die schwächste Gangart aus dem Gesamtergebnis.

Am Sonntagmittag beim Fahnenrennen gilt es, möglichst schnell wehende Fähnchen von einem Sandeimer in den nächsten zu transportieren. Höhepunkt aus sportlicher Sicht sind die Finalläufe von der Kinderklasse über Einstiegsprüfungen wie Tölt T7 bis hin zur anspruchsvollen Tölt T3, dem Viergang V2 oder dem Fünfgang F2. In den Prüfungen satteln unter anderem die Profis und Amateure des IPZV Zweibrücken, der IPZV Saar, der Familie Becker vom Grenzlandhof Mandelbachtal wie auch Michaela Schaefer von der IPZV Südwestpfalz, Felsalbtal in Walshausen.