1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Radcross-Fahrer Felix Drumm landet bei Eliterennen auf Rang 18

Radcross-Fahrer Felix Drumm landet bei Eliterennen auf Rang 18

Keine Pause gönnt sich Felix Drumm. Eine Woche nach der Titelverteidigung bei der deutschen U23-Crossmeisterschaft startete der Mörsbacher am Wochenende beim internationalen Crossrennen im französischen Nommay . Bei der Elite durfte der 20-Jährige jedoch nicht im DM-Trikot an den Start, da sich mit Marcel Meisen auch der Titelträger der Männer-Elite auf den Sattel schwang.

Im Dress seines Focus CX Elite Teams machte sich Drumm demnach auf die anspruchsvolle Strecke. Trotz des guten Wetters war der Untergrund stellenweise sehr matschig. Manche Fahrer mussten daher sogar im Ebenen ihr Rad schieben. Insgesamt waren bei diesem Rennen 40 Fahrer aus verschiedenen Nationen am Start, Felix Drumm landete mit 6:37 Minuten Rückstand auf Sieger Francis Mourey (Frankreich) auf Rang 18. Meisen belegte Platz sechs. Nach einem weiteren Crossrennen im holländischen Hoogerheide am kommenden Wochenende steht für den 20-Jährigen dann am 31. Januar/1. Februar die Cross-Weltmeisterschaft im tschechischen Tabor an. Erst danach kehrt etwas Ruhe ein bei Felix Drumm, bevor es ab März wieder aufs Straßenrad geht.