1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Personalsorgen trüben Gesamtergebnis

Personalsorgen trüben Gesamtergebnis

Die dritte Niederlage im dritten Spiel mussten die BTTF-Damen hinnehmen. Gegen Bobenheim unterlagen sie denkbar knapp mit 6:8. Auch die Herren I unterlagen Fischbach am Wochenende ersatzgeschwächt.

Gleich auf drei Stammspieler musste die erste Herrenmannschaft der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken im Bezirksliga-Heimspiel gegen den TTC Fischbach verzichten. Dementsprechend deutlich wurde die Partie auch mit 3:9 verloren. Benjamin Haag, Artur Herte und Henrik Sostmann sorgten für etwas Ergebniskosmetik. Chancenlos waren auch die Herren II in der Bezirksklasse West. Nur Teamkapitän Harald Kraft (3:0 gegen Leo Doneyer) und das Doppel Wolk/Kraft punkteten bei der 2:9-Niederlage beim TTC Saalstadt. Mit erheblichen Aufstellungsproblemen hatten die Dritte gegen den TV Rieschweiler zu kämpfen. Lediglich vier Spieler brachten die Bickenalbtaler in der Kreisliga an die Platte. Martin Wittenmeier und Johannes Erb gewannen jeweils ein Einzel beim 2:9. Für kleine Lichtblicke sorgten die fünfte und sechste Herrenmannschaft. Keine Mühe hatten die Herren V, die beim 8:1 in Hornbach den dritten Sieg im dritten Saisonspiel perfekt machten und sich damit an die Tabellenspitze der Kreisklasse B geschoben haben. Die Herren VI setzten sich etwas überraschend mit 8:5 gegen den TV Rieschweiler III durch. Roman Fieger (2), Christoph Rapp (2), Karl Groß und David Bullacher (2) sowie das Doppel Fieger/Groß waren erfolgreich. Die Siebte unterlag ersatzgeschwächt gegen den TTC Mittelbach III mit 0:8.

Die erste Damenmannschaft ist im Duell gegen Mitaufsteiger TTV Bobenheim an den ersten Pfalzligapunkten vorbeigeschrammt. Über zweieinhalb Stunden wogte die Partie hin und her, am Ende jubelten allerdings die Gäste aus der Vorderpfalz beim knappen 6:8. Stark spielte Sophie Semmet auf, die auf Zweibrücker Seite ihre drei Einzel gewann und auch im Doppel an der Seite von Laura Molter (3:1 gegen Noll/Ehrhart) nicht zu schlagen war. Auch Molter konnte mit zwei Einzelsiegen überzeugen. Weniger gut lief es dagegen für das hintere Paarkreuz. Kerstin Wolk und Leonie Molter blieben ohne Punktgewinn. Gut in die Runde gestartet sind die BTTF-Damen II. Das Auswärtsspiel bei TTC Sand wurde mit 8:2 gewonnnen. Isabelle Schütt (2), Anja Molter, Marianne Seutter (2) und Lelia Wolk sowie beide Eingangsdoppel waren für das Zweibrücker Quartett erfolgreich.