1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Frauenfußball: Parr-Frauen blicken „interessanter“ Saison entgegen

Frauenfußball : Parr-Frauen blicken „interessanter“ Saison entgegen

Am kommenden Sonntag startet die Spielzeit gegen Bliesmengen-Bolchen. Moly Trunkwald fällt dann gleich verletzt aus.

Den letzten Test vor dem Saisonstart am Sonntag, 12. August, im Saarpfalz-Derby gegen den SV Bliesmengen-Bolchen (Anstoß: 16.45 Uhr in Medelsheim) musste die Frauenmannschaft der SG Parr Medelsheim teuer bezahlen. Beim Vorbereitungsspiel gegen die C-Junioren im französischen Achen (0:3) zog sich Neuzugang Moly Trunkwald einen Riss des Knorpels im Handgelenk zu und wird wohl ausfallen.

Bis dahin sei die Vorbereitung des Titelverteidigers gut verlaufen, meinte Trainerin Valerie Fogel. Beim ersten Test habe man zwar gegen die Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Saarbrücken 1:3 verloren, doch sei man damals nicht vollzählig gewesen. Nach dem Abgang von Elea Gross (1. FC Saarbrücken) und dem Karriereende von Sabrina Schwarz sei der 16-köpfige Landesligakader durch die Neuzugänge Molly Trunkwald (Sarre Union), Nanna Dahlem (SV Bliesmengen-Bolchen) und Kristin Hassler (eigene Jugend) aufgefrischt worden. Auch wird Sarah Maus, die in der Winterpause vom SV Bliesmengen-Bolchen zurückgekehrt war, wieder zur Verfügung stehen. Beim Saisonstart werden zwei Spielerinnen aus beruflichen Gründen fehlen. Fogel, die selbst etwas kürzer treten möchte, geht von einer interessanten Saison aus. Neben den starken Absteigern SV Dirmingen und DJK Saarwellingen zählt sie den SV Göttelborn zu den Favoriten. Für die eigene Bezirksligamannschaft suche man noch einen Trainer, der die Lücke durch den Abgang von Coach Loic Mehlinger wieder schließen soll. Auch steht ihr bisheriger Co-Trainer Nenad Drljaca nicht mehr zur Verfügung. Er trainiert die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken.