1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Palatia trotzt Marpingen in der Verbandsliga einen Punkt ab

Fußball-Verbandsliga Nordost : Limbach rettet Remis in der Nachspielzeit

Fußball-Verbandsliga Nordost: Palatia trotzt Marpingen einen Punkt ab, Ballweiler schlägt Jägersburg II, Bliesmengen erobert Ligaspitze.

FSV Jägersburg II - SG Ballweiler/Wecklingen/Wolfersheim 0:4 (0:0). Von Beginn an bestimmten am Sonntag die von Peter Rubeck trainierten Gäste die Partie beim Verbandsliga-Aufsteiger Jägersburg II. Tore sollten aber erst nach der Halbzeit fallen. In der 57. Minute ging Ballweiler durch Cyril Mario Hamann in Führung. Vier Minuten später verwandelte Pascal Gherram einen Foulelfmeter zum 2:0. Jägersburg stand weiter unter Druck und kassierte in der 73. Minute den dritten Gegentreffer durch Frederic Stark. Nur drei Minuten später stellte Hamann den 4:0-Auswärtssieg der Gäste sicher. Die ambitionierte SG Ballweiler verhindert durch den Sieg, dass der Rückstand auf die Spitzenplätze weiter wächst. Jägersburg II bleibt punktloses Tabellenschlusslicht.

FC Freisen - SV Schwarzenbach 5:2 (3:0). Der Tabellenvierte Freisen ließ dem Aufsteiger Schwarzenbach keine Chance und führte bereits zur Pause durch Tore von Sebastian Schad (14./29.) und Tobias Haupt (29.) deutlich mit 3:0. Haupt (53./65) legte nach dem Seitenwechsel zwei weitere Tore zum zwischenzeitlichen 5:0 nach. Erst danach durfte Schwarzenbach ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und verkürzte durch Treffer von Spielertrainer Marin Dujmovic (69.) und Marc Schäfer (74.) noch auf 2:5.

SG Thalexweiler/Aschbach - SV Bliesmengen-Bolchen

1:2 (1:1). Bliesmengen/Bolchen eroberte durch den Sieg am Freitagabend die Tabellenführung der Verbandsliga. Nach acht Minuten brachte Matthias Munz den SVB in Führung. Dann sahen 150 Zuschauer aber ein Spiel, bei dem der Tabellendrittletzte den Gästen das Leben schwer machte. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause glich die SG Thalexweiler-Aschbach zum 1:1 aus. Dann verpennten die Hausherren aber den Start in Hälfte zwei. Drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Marius Bauer der 2:1-Siegtreffer. Trotz aller Bemühungen von Thalexweiler-Aschbach blieb es beim knappen Sieg der Gäste.

SG Marpingen - FC Palatia Limbach 2:2 (2:1). Der FC Palatia Limbach kommt in der Verbandsliga immer besser ins Rollen. Am Sonntag war die Mannschaft von Trainer Patrick Gessner auch im Auswärtsspiel bei der SG Marpingen-Urexweiler – vor dem Spieltag Tabellenführer – nicht zu schlagen. Björn Recktenwald brachte die Hausherren in der 20. Minute zwar mit einem Foulelfmeter in Führung. Und Florian Theobald erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0. Doch Limbach verkürzte durch Carl Maximilian Blug vor der Pause auf 1:2 (42.). Und als 200 Zuschauer damit rechneten, dass die SG den Sieg über die Zeit bringen würde, glich Tim Pommerenke in der fünften Nachspielminute aus.