1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Ostsaar-Kreis: Blies-Schiris ziehen positive Bilanz

Ostsaar-Kreis: Blies-Schiris ziehen positive Bilanz

Eine zufriedenstellende Bilanz hat Obmann Dirk Forner beim Jahresauftakt im Breitfurter Sportheim gezogen. Alle angesetzten Spiele hätten von den Schiedsrichtern der Gruppe Blies geleitet werden können.

Auch die Lehrabende seien gut besucht gewesen. Dafür zollte er den 35 aktiven Schiedsrichtern großes Lob. Auch der Schiri-Nachwuchs werde gewürdigt. So befänden sich mit Felix Hermann (SV Blickweiler) und Pascal Frenzel (SF Reinheim) zwei Referees im "Zifferbereich", könnten bis einschließlich zur Verbandsliga Spiele leiten. In diesem Aufstieg befinde sich auch Felix Simon (SV Altheim-Böckweiler).

Trotz der aktuell guten personellen Lage würden immer noch Schiris benötigt. Forner: "Es fehlt hinten und vorne". Forner erinnerte aber auch an die erfolgreichen Hallenturniere des Bliestal-Cups im Blieskasteler Freizeitzentrum. Sowohl die sportlichen Leistungen der insgesamt 28 Teams als auch die Zuschauerresonanz könnten sich sehen lassen. Kreis-Schiedsrichterobmann Klaus Weber sprach von einer positiven Entwicklung der Ostsaar-Gruppen. Immerhin sei die Hürde von 300 überschritten. Dabei werde von allen Ehrenamtlern viel eingefordert und Eigeninitiative verlangt. Geehrt wurden als aktive Schiedsrichter: Pascal Frenzel mit der Verbands-Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre, Karl Jank von den Sportfreunden Reinheim, dem "Bollwerk der Schiedsrichtergruppe Blies", mit der Verbandsehrennadel in Silber und dem Schiedsrichter-Ehrenbrief für 25 Jahre und Ladi Wyniarskyji (SV Niedergailbach) mit der Verbandsehrennadel in Gold für 35 Jahre. Zum Ehrenschiedsrichter wurde der langjährige Obmann Hans-Joachim Ruffing (SV Brenschelbach) ernannt. Er komplettiert die Riege von Herbert Vogelgesang (TuS Rubenheim), Horst Böffel (SC Blieskastel-Lautzkirchen) und Siegfried Rebmann (SV Niedergailbach).