1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Niederbexbach wirft Titelverteidiger aus dem Turnier

Niederbexbach wirft Titelverteidiger aus dem Turnier

Bezirksligist SV Niederbexbach hat am zweiten Vorrundenspieltag der Bexbacher Fußball-Stadtmeisterschaft für die Überraschung gesorgt. Auf dem Rasen des SV Bexbach bezwang das Team von Trainer Andreas Klein, der vor einigen Wochen die Nachfolge von Trainer Stephan Bach antrat, den höher gehandelten Landesligisten FV Oberbexbach knapp mit 2:1.Florian Breit brachte in der offenen Partie den FV Oberbexbach zwar mit 1:0 in Führung aber noch in der ersten Halbzeit der zweimal 30 Minuten andauernden Partie glich Routinier und Torjäger Thorsten Will für die Niederbexbacher aus.

Will war auch in der zweiten Halbzeit von der Hintermannschaft der Oberbexbacher nicht zu stoppen, als er den 2:1-Siegtreffer markierte.

Im Vergleich der beiden Teams Kreisliga-Teams der DJK und des SV Bexbach behielt die DJK die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Volker Malter führte nach der ersten Hälfte durch einen Treffer von Marc Rhode mit 1:0. Pascal Hofrath machte nach dem Seitenwechsel mit dem 2:0 alles klar für das Halbfinale.

Hierfür hat sich auch Kleinottweiler qualifiziert, das sich mühelos mit 7:0 durch Tore von Kai Uwe Portugall (2), Ashraff Almasama (2), Pascal Jörg (2) und Max Suchy gegen Höchen II durchsetzte. Im Semifinale steht zudem auch der SV Höchen nach einem 4:0-Sieg durch Treffer von Florian Müller (2), Sergej Krimmel und Pascal Niklas gegen den VfR Frankenholz.

Im Halbfinale der Bexbacher Fußballstadtmeisterschaft stehen sich am Samstagabend um 18.15 Uhr zunächst der ASV Kleinottweiler und der SV Höchen gegenüber. Anschließend wird um 19.15 Uhr in der Partie zwischen dem SV Niederbexbach und der DJK Bexbach der zweite Gegner für das Endspiel am Montag ab 19.30 Uhr gesucht.