1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Bezirksliga Homburg: Neu-Trainer Mootz hat sich in Erbach schnell akklimatisiert

Bezirksliga Homburg : Neu-Trainer Mootz hat sich in Erbach schnell akklimatisiert

Bezirksliga Homburg: Gegen die FSG Parr-Altheim sollen im Kampf um Klassenverbleib drei Punkte her.

Nach dem Rücktritt von Trainer Frank Lebong und der Verpflichtung des „quasi Halb-Erbachers“ Thomas Mootz, der sich schnell akklimatisierte, hat sich die Lage beim Bezirksligisten SG Erbach stabilisiert. Mootz zeigte sich mit der Bilanz durchaus zufrieden. In den sieben Spielen wurden elf Punkte eingefahren und somit der Grundstock für den angestrebten Klassenverbleib gelegt. Gegen die zuletzt schwächelnde FSG Parr-Altheim, die letzten vier Spiele wurden allesamt verloren, will Mootz unbedingt gewinnen. Anstoß ist am Sonntag, 14.30 Uhr. Er habe die Taktik etwas geändert, die Elf offensiver ausgerichtet, lege für den Spieleinsatz die Trainingsteilnahme als Maßstab an, so der 44-jährige Trainer.

Zufrieden ist er mit den Leistungen seiner Schützlinge innerhalb des recht breiten Kaders durchaus, sodass auch in der Winterpause keine personellen Veränderungen notwendig seien. Auch können die für die aktiven Mannschaften spielberechtigten A-Junioren behutsam an die rauhe Bezirksligaluft herangeführt werden. Damit sei es auch möglich den einen oder anderen Favoriten „zu ärgern“. Im letzten Spiel des Jahres fehlt ihm wahrscheinlich nur Kapitän Benjamin Reuschl, der sich mit Knieproblemen herumplagt. Ansonsten seien alle fit. Nach der Winterpause wird am 23. Januar wieder mit dem Training begonnen.