1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtathletik: Nachwuchs des TV Homburg auf Medaillenjagd

Leichtathletik : Nachwuchs des TV Homburg auf Medaillenjagd

U14- und U16-Leichtathleten räumen bei den Saarlandmeisterschaften ab.

Mit neun Gold-, vier Silber- und sechs Bronzemedaillen fällt die Ausbeute der Leichtathleten des TV Homburg bei den Saarlandmeisterschaften der U16 und U14 in Püttlingen überragend aus. Bei der M13 ging Dennis Homberg in vier Disziplinen an den Start, die er jeweils mit dem Titel abschloss. Über 75 Meter sprintete er in 9,82 Sekunden zum Sieg und über 60-Meter-Hürden durchlief er nach 9,83 Sekunden als Erster das Ziel.

Im Weitsprung wurde Hombergs bester Versuch mit persönlichem Rekord von 5,47 Metern gemessen. Als Schlussläufer der 75-Meter-Staffel trug er zum Sieg der Homburger U14 bei, die in der Besetzung Lucas Sommer, Jonas Sommer, Paul Homberg und Dennis Homburg an den Start ging. Lucas Sommer glänzte im abschließenden 800-Meter-Lauf mit persönlicher Bestzeit von 2;22,34 Minuten. Dabei distanzierte er den Zweitplatzierten um über sieben Sekunden. Im Ballwurf sicherte er sich mit 50 Metern die Silbermedaille und belegte über 75 Meter in 10,47 Sekunden und im Diskuswerfen mit 31,45 Metern jeweils den dritten Rang. Sein Zwillingsbruder Jonas konnte sich neben der Goldmedaille mit der Staffel über den Bronzeplatz im Weitsprung (4,83m) freuen.

In der Altersklasse M12 tat es Paul Homburg seinem ein Jahr älteren Bruder Dennis gleich und sicherte sich in allen vier von ihm bestrittenen Disziplinen Gold. Über 75 Meter sprintete er 10,54 Sekunden, über die 60 Hürden mit 10,82 Sekunden und im Weitsprung mit 4,92 Metern ließ er zwei neue Hausrekorde folgen. Hendrik Sauer wartete mit zwei persönlichen Bestleistungen auf, als er mit 4,44 Metern im Weitsprung Dritter wurde und über 800 Meter mit 2:41,78 Minuten als Vierter nur knapp das Podest verpasste. Zudem sicherte sich die U16 in der 800-Meter-Staffel in der Besetzung Jonas Sommer, Lucas Sommer und Dennis Homburg mit neuem Kreisrekord von 7:21,04 Minuten die Saarlandmeisterschaft. Den alten Rekord verbesserte die TVH-Staffel um über 23 Sekunden und liegt mit diesem Ergebnis in der DLV-Bestenliste zurzeit auf Platz drei.

In den Wettkämpfen der weiblichen U14 sicherte sich Ksenia Helios einen kompletten Medaillensatz.Über 60 Hürden gewann sie in 12,12 Sekunden den Titel. Im Sprint über 75 Meter kam sie in 11,02 Sekunden als Zweite ins Ziel und im Weitsprung belegte sie mit 4,35 Metern den Bronzeplatz. Zusammen mit Leni Homberg, Emely Rothfuchs und Evelyn Omlor kam die 4x75-Meter-Staffel auf den fünften Rang.

Bei der U16 konnte Lea Schellenbaum zwei Silbermedaillen für sich verbuchen. Im Speerwurf erzielte sie mit 28,49 Metern und im Diskuswurf mit 23,07 Metern jeweils persönliche Bestleistungen.

Bei den südwestdeutschen Meisterschaften der Senioren, die gleichzeitig auch als Saarlandmeisterschaften ausgetragen wurden, durfte sich Gustav Niemczyk bei der M60 über zwei Titel freuen. Süddeutscher- und Saarlandmeister wurde er im Dreisprung mit 8,40 Metern.

Den Titel sicherte Niemczyk außerdem noch im Hochsprung mit übersprungenen 1,36 Metern. Zudem gewann Vereinskollege Salvatore Improta in der Altersklasse M40 über 5000 Meter in 18:22,09 Minuten Silber bei den süddeutschen Meisterschaften.