1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Nachwuchs des FC Homburg jubelt zweimal

Nachwuchs des FC Homburg jubelt zweimal

Spannende Duelle lieferte sich der Fußball-Nachwuchs beim zweitägigen Hallenturnier des FC Homburg. Von der C- bis zur G-Jugend sind insgesamt 51 Mannschaften aufgelaufen. Die Kleinsten durften sich alle über Medaillen freuen.

Zwei Tage stand die große Sporthalle der Robert-Bosch-Realschule im Blickpunkt des Jugendhallenfußball-Turnieres des FC Homburg . 51 Mannschaften von der G- bis zur C-Jugend sind der Einladung von Jugendabteilung und Förderclub gefolgt. Nach zahlreichen spannenden Spielen, mit vielen Toren zog Organisationsleiter Daniel Schmitz ein zufriedenes Fazit. "Alles ist gut verlaufen. Mein Dank geht an alle Helfer, Spieler, Schiedsrichter, die im Einsatz waren."

Die E-Jugend eröffnete am Samstag das Turnier. Zwölf Mannschaften gingen an den Start, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Das erste Halbfinale wurde zu einer Vereinsangelegenheit zwischen der U10 und U11 des FC Homburg . Mit einem 4:2 nach Sechsmeterschießen zog die U10 ins Finale ein. Dort wartete der 1. FC Saarbrücken , der zuvor mit 3:0 den SV St. Ingbert bezwungen hatte. Im Endspiel machte sich der Altersunterschied der Teams bemerkbar, der FCS setzte sich gegen die jüngere FCH-Truppe mit 3:0 durch. Platz drei eroberte sich der SV St. Ingbert mit einem 1:0 gegen die U11 des Gastgebers.

Auch bei der D-Jugend traten zwölf Teams an. Im Halbfinale setzte sich der FC Homburg I gegen Rastpfuhl/Rußhütte mit 5:2 nach Sechsmeterschießen durch. Auch das zweite Semifinale ging an den FCH. Die dritte D-Jugendmannschaft bezwang Wemmetsweiler mit 3:1. Nach dem Finale durfte sich der FCH I nach dem 3:1-Erfolg über den Turniersieg freuen. Acht Teams waren bei der C-Jugend zunächst in zwei Vierergruppen am Ball. Am Ende durfte der Nachwuchs des Gastgebers jubeln. Im Finale schlugen die Grün-Weißen die U14 des 1. FC Saarbrücken mit 1:0. Dritter wurde der SC Hauenstein, der den FC Palatia Limbach mit 3:1 bezwang. Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Niederlinxweiler wurde der FCH II Fünfter. Die Partie um Rang sieben entschied Obere Saar gegen die JFV Zweibrücken mit 1:0.

Bei der F-Jugend traten unter anderem der Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern und des FSV Mainz 05 an. Das Mainzer Team wurde Fünfter, während der 1. FC Kaiserslautern das Endspiel erreichte und sich hier mit einem 3:0-Sieg gegen die SV Elversberg Platz eins sicherte.

Der Spaß stand bei den jüngsten Kickern am Sonntag im Vordergrund. Die Vier-und Fünfjährigen der G-Jugend spielten frei auf, Tore und Punkte gingen nicht in die Wertung. Am Ende erhielten alle sieben Teams des FC Homburg , Einöd, TSC Zweibrücken, Erbach, Bruchhof-Sanddorf und die zwei aus Spiesen Medaillen und Urkunde.