1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Nach Krimi-Wochenende stehen Teilnehmer des Hallenmasters fest

Nach Krimi-Wochenende stehen Teilnehmer des Hallenmasters fest

Es ist dramatisch geworden am letzten Wochenende der Masters-Quali. Fußball-Saarlandligist Halberg Brebach hatte am Sonntag beim Turnier des SV Auersmacher die Quali schon so gut wie in der Tasche. Doch dann ließ sich der SC diese noch entreißen. Brebach hätte das Finale gegen Oberligist Saar 05 Saarbrücken gewinnen müssen. War nach 3:0-Führung ganz nah dran. Doch mit dem Siegtor zum 4:3 in letzter Sekunde schoss Saar die SpVgg Quierschied zum Masters und die Brebacher raus. Beim Turnier des FV Eppelborn beseitigte Oberligist FC Hertha Wiesbach mit dem Sieg 4:2-Sieg im Finale gegen die bereits qualifizierte SG Lebach-Landsweiler die letzten Zweifel. Beim Turnier des in Riegelsberg jubelte Verbandsligist FC Rastpfuhl noch. Durch den 5:3-Finalsieg gegen Ritterstraße hielt der FC die Hoffnung auf die erste Masters-Teilnahme am Leben. Zum Showdown kam es dann beim Turnier des SSV Pachten, wo Rastpfuhl ebenfalls mitspielte. Das Halbfinale gegen den VfB Dillingen wurde zum Endspiel um das Finalticket. Nach den Ergebnissen aus den anderen Hallen stand fest: Nur der Sieger würde eins bekommen. Die Begegnung wurde zu einem Krimi: Rastpfuhl führte lange mit 1:0. Erst zwei Minuten vor Schluss gelang Dillingen der Ausgleich. In der Verlängerung setzte sich der VfB mit 5:2 durch. Zur Quali fehlten Rastpfuhl 4,25 Punkte. Trotz des mit 6:7 verlorenen Finales gegen Beaumarais in Hostenbach reichte es für Saarlandligist Köllerbach am Sonntag zur zweiten Masters-Quali nach 2010.