1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Muay-Thai-Sportler kämpfen für Straßenhunde

Muay-Thai-Sportler kämpfen für Straßenhunde

Eine mehr als gelungene Veranstaltung war „TCC Cares Muay Thai Charity Workshop“, den die Knock-out-Boxing/Muay-Thai-Abteilung der TS Rodalben zum Saisonauftakt veranstaltet hat.

Der Charity-Workshop ist eine Serie von kostenlosen Muay-Thai-Workshops mit Bernard Caplin, dem "The Champions Club" Promoter und Herausgeber des Muay-Thai-Magazins Chok. Bernard Caplin, der die beliebten Seminare bundesweit anbietet, war auf Einladung des Rodalber Knock-out-Teams gefolgt, die mit den befreundeten Vereinen aus Zweibrücken und Saarlouis über zwei Stunden lang ein intensives Trainingsprogramm absolvierten. Insgesamt spendeten die 23 teilnehmenden Kämpfer am Ende des Trainingstages 455 Euro. Dieses Geld wird den zahlreichen Straßenhunden in Hua Hin (Thailand) zu Gute kommen, um diese mit Futter, tierärztlicher Betreuung und Medikamenten zu versorgen.

Bereits im letzten Jahr wurde nach einem Seminar in Großrosseln, bei dem die Rodalber zu Gast waren, eine Spende an das Hilfsprojekt übergeben. Damals um Fahrräder für die Kinder in Hua Hin anzuschaffen, um diesen die teilweise langen Schulwege zu erleichtern. Mit einem Kampf beim Mittelrhein-Cup in Neuwied, einem zweitägigen Wettbewerb mit über 1000 Sportlern, beendete am darauffolgenden Sonntag David Razavinik seine zweijährige Ringpause. In der Klasse bis 90 Kilo, nach K1-Regeln, merkte man ihm seine lang Pause nicht an. Souverän sicherte er sich den Sieg in seiner Klasse. Im Finalkampf setzte er sich durch einen technischen K.o. in der Runde zwei durch.