1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Mörsbacher Tischtennisspieler gewinnen Derby gegen VT Zweibrücken

Tischtennis : Mörsbach lässt im Derby nichts anbrennen

Tischtennis: Der SV Mörsbach hat sein Heimspiel in der 2. Pfalzliga gegen die VT Zweibrücken deutlich gewonnen.

Das Zweibrücker Derby in der 2. Tischtennis-Pfalzliga hat am Dienstagabend einen klaren Sieger gefunden. Der SV Mörsbach gewann das Stadtduell gegen die VT Zweibrücken am Ende deutlich mit 10:2.

Weil im Parallelspiel der TTC Winnweiler II beim ASV Höringen unterlag, sind die Mörsbacher nun die einzige Mannschaft in der Spielklasse, die alle Partien für sich entschieden hat.

Während der SVM mit vier Siegen von der Tabellenspitze grüßt, findet sich die VTZ, die nach fünf Partien einen Sieg, ein Remis und drei Niederlagen aufweist, auf Platz sechs im Mittelfeld wieder.

In der Sporthalle des SVM stand es zumindest nach den ersten beiden Einzeln noch ausgeglichen. Mörsbachs Jörg Krauss bezwang VT-Spieler Sebastian Schwartz zwar in drei Sätzen. Doch die Gäste konterten in Form eines Fünfsatzsieges von Patrick Müller über Uli Klicker.

Im Anschluss gewann Paul Miller gegen Mörsbachs Stefan Ruffing im ersten Satz zwar 17 Punkte – um den Durchgang für sich zu entscheiden, reichte das aber nicht. Ruffing gewann den Marathonsatz mit 19:17 – und trug auch den Gesamtsieg davon (3:1). Miller gewann später zwar seine zweite Partie gegen Uwe Leitheiser mit 3:1 nach Sätzen. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie allerdings schon entschieden, weil die Mörsbacher dazwischen fünf weitere Einzel in Folge gewonnen hatten. Jörg Krauss, Stefan Ruffing, Peter Stephan und Josef Conrad waren für die Gastgeber jeweils doppelt erfolgreich. Und Uli Klicker revanchierte sich für seine Niederlage zum Auftakt gegen Müller mit einem klaren Dreisatz-Erfolg gegen Sebastian Schwartz.

Am kommenden Wochenende sind sowohl Mörsbach als auch die VT Zweibrücken spielfrei. Die Mörsbacher greifen erst am Sonntag, 1. November zu Hause gegen den Tabellenvierten TTC Kreimbach-Kaulbach wieder zum Schläger. Die VTZ-Spieler stehen erst am Samstag, 7. November auswärts beim Zweiten TTC Winnweiler II wieder an den Platten.