1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Erste Titel vergeben: Mörsbacher Aktive nicht zu schlagen

Erste Titel vergeben : Mörsbacher Aktive nicht zu schlagen

Tischtennis-Stadtmeisterschaft: Jasmin Veith dominiert Frauenkonkurrenz, Uli Klicker gewinnt bei den Männern.

Mörsbach und Ixheim haben mächtig abgeräumt. Sie stellten am Wochenende die Gewinner der Tischtennis-Stadtmeisterschaften, die beim TV Zweibrücken-Ixheim ausgetragen wurden. Aber auch Laurin Schermutzki (TTC Mittelbach) wurde seiner Favoritenstellung bei den Schülern gerecht.

Es war ohnehin klar, dass Schermutzki weit vordringen wird bei den Schülern. Zu stark waren seine Leistungen in jüngster Vergangenheit. Da war es auch nicht verwunderlich, dass der Mittelbacher in der Herren-A-Klasse einen Favoriten ärgerte. Der 3:2-Erfolg gegen den Mörsbacher Angriffsspieler Peter Stephan war dennoch äußerst überraschend. Der Mittelbacher blieb trotzdem, aufgrund der schwächeren Satzdifferenz, nur der undankbare dritte Gruppenplatz bei den Herren A. Bei den Schülern ließ er sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen. Siegte schon im Halbfinale deutlich mit 3:0 gegen Leo Lapp (TV Ixheim) und ließ schließlich auch im Endspiel beim 3:0 gegen Ixheims derzeit besten Schüler, Jonas Schefel, nichts anbrennen.

Bei den Schülerinnen zeigte sich Anna-Maria Erb (TV Ixheim) in Frühform. Besiegte alle sechs Gegnerinnen und hatte nur zwei Sätze abgegeben. Johanna Schmidt (TV Ixheim) unterlag Erb in vier Sätzen, hielt sich im Übrigen aber schadlos, was zum Vizetitel ausreichte.

In der Herren-A-Klasse waren die Mörsbacher das Maß aller Dinge. Die beiden Neuzugänge Uli Klicker und Jörg Krauss spielten sich gleich bis ins Endspiel vor. Klicker behielt in vier Sätzen die Oberhand gegen seinen Vereinspartner. Im Doppel das gleich Bild: Abermals die zwei SVM-Akteure im Endspiel. Nachdem Jörg Krauss und Peter Stephan in der Vorschlussrunde bereits gegen Sebastian Schwartz/Paul Miller (beide VT Zweibrücken) in drei Sätzen siegten, blieben sie auch im Endspiel gegen Sascha Als/Thomas Gros (beide BTTF Zweibrücken) ohne Satzverlust.

Die Herren-B-Klasse war eine klare Sache für Jonas Simon (TV Ixheim). „Manche Spiele konnte ich schon deutlich gewinnen“, erklärte Simon, der mit dem Titelgewinn seinen eigenen Erwartungen gerecht wurde. Zwar gingen einzelne Sätze verloren, im Finale behielt er beim 3:0 gegen seinen Vereinskollegen Johannes Erb aber die Oberhand. „Das A-Klassenturnier habe ich nur als Training genutzt“, betonte Simon, der dort auch in einer stark besetzten Gruppe scheiterte.

Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß Ex-Regionalligaspielerin Jasmin Veith durch. Foto: Martin Wittenmeier

Bei den Damen lief das Turnier wie erwartet. Jasmin Veith (SV Mörsbach), früher auch im Trikot der BTTF Zweibrücken in der Regionalliga aktiv, war die Topfavoritin beim mit vier Teilnehmerinnen besetzten Wettbewerb. Sie gab einen Satz gegen die Zweitplatzierte Kerstin Wolk (TV Ixheim) ab, hielt sich in den übrigen Partien aber schadlos. Auch im Doppel an der Seite von Kerstin Wolk war sie erfolgreich und feierte gleich das Stadtmeisterdouble.