1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Mit Rumpftruppe keine Chance für VTZ II

Mit Rumpftruppe keine Chance für VTZ II

Die zweite Handball-Mannschaft der VT Zweibrücken hat ihr Auswärtsspiel bei der HSG Nordsaar II mit 16:29 (6:13) deutlich verloren. Mit lediglich acht Spielern angetreten, kämpfte die Mannschaft von Trainer Marek Galla in der Saarlandliga-Partie, musste sich jedoch ohne die zuletzt so starken Goalgetter Jaroslav Dobrovodsky und Marco Gubisch beugen."Spiele an Freitagen sind immer schwer.

Durch Schichtarbeit und Studium neben den Verletzungen schrumpft ein Kader da sehr schnell. Trotzdem war das kämpferisch ein gute Vorstellung", zeigte sich Galla nicht enttäuscht. Zu allem Übel verletzte sich auch noch Marcel Kaufeld, musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch raus. Der Luxus des einen Auswechselspielers war somit dahin. Dazu musste wenig später auch der erfahrene Michel Kaufmann mit einer Platzwunde am Kopf behandelt werden. Einige Minuten waren die Jungs in Unterzahl, ehe Kaufmann mit einem Turban wieder das Spielfeld betrat. Bereits zur Halbzeit lagen Gallas Jungs so mit 6:13 in Rückstand. "Im Angriff haben wir den Ausfall einiger Spieler am meisten gemerkt. Und die gute 5:1-Deckung der Gastgeber machte uns einige Probleme. In der Abwehr aber war das eine fantastische Leistung. Nur 13 Gegentore in einer Halbzeit in einem Auswärtsspiel, unter diesen Umständen - eine klasse Leistung", analysierte Galla. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die verbliebenen Spieler legten alles in die Waagschale und kämpften. Im Angriff fanden sie häufiger die richtigen Lösungen. Doch zu oft wurden noch immer gute Torchancen fahrlässig liegen gelassen.