1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Mit guten Leistungen in die Generalprobe für die DM

Mit guten Leistungen in die Generalprobe für die DM

Auf dem Crossrad ist Felix Drumm ins neue Jahr gestartet. Am Donnerstag erkämpfte sich der U23-Fahrer beim internationalen C2-Rennen in Petange Rang vier. In der kommenden Woche steht die Deutsche Meisterschaft, zuvor geht es noch nach Frankreich.

Nur kurz ist die Silvesterfeier für Felix Drumm gewesen. Bereits am Neujahrstag stieg der U23-Fahrer des RSC Zweibrücken für das Focus CX Elite Team wieder aufs Crossrad. Bei dem internationalen C-2-Crossrennen im luxemburgischen Petange kam der 20-Jährige als Vierter ins Ziel.

Auf dem schweren, aufgeweichten Rundkurs setzten sich vier der Favoriten bereits auf der ersten Runde vom Feld ab. Drumm folgte mit mehreren Fahrern mit nur wenigen Sekunden Rückstand. Das restliche Feld war bereits anfangs des Rennens weit distanziert. Die Rennmaschinen wurden durch den tiefen Boden derart verschmutzt, dass die Fahrer in jeder Runde das Rad wechseln mussten. Damit hatten auch die Betreuer des Mörsbachers, darunter Vater Rainer Drumm, ebenfalls alle Hände voll zu tun, um das Gefährt in kurzer Zeit wieder sauber und fahrbereit zu bekommen. Felix Drumm konnte seine Position in dem 35-köpfigen Fahrerfeld behaupten, belegte im Ergebnis den guten vierten Platz. Er profitierte dabei aber auch von der Disqualifikation eines französischen Fahrers, der eigentlich vor Drumm auf dem dritten Rang lag.

Schon am vergangenen Sonntag war der U23-Fahrer ebenfalls in Luxemburg bei einem weiteren Crossrennen am Start. Durch den starken Nachtfrost war die Strecke in Brouch, anders als in Petange, vollkommen hart gefroren und dadurch sehr glatt. Da dies die Strecke sehr gefährlich machte, ging Drumm kein Risiko ein und belegte sturzfrei den siebten Platz. Am zweiten Weihnachtsfeiertag war Felix mit der deutschen Nationalmannschaft in Heusden-Zolder/Belgien am Start. Bei diesem Welt-Cup-Rennen waren die stärksten Fahrer angereist. Felix musste allerdings das Rennen nach etwas mehr als der Hälfte infolge zwei schwerer Stürze aufgeben (wir berichteten).

Am kommenden Samstag steht für Felix Drumm bei einem Rennen in Frankreich die Generalprobe für die Deutschen Cross-Meisterschaften an. In Borna/Sachsen geht der 20-Jährige am 10. Januar als Titelverteidiger in den Wettkampf der U23. Sein Ziel: "Den Titel will ich auf jeden Fall verteidigen." Allerdings könne Drumm die Konkurrenz bislang schwer einschätzen, weil er meist im Ausland bei den Rennen unterwegs ist und die deutschen Fahrer selten sieht. "Aber ich denke, es ist machbar."