1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Merkur sucht den VTZ-Handballer der Saison

Merkur sucht den VTZ-Handballer der Saison

Ob Top-Torschütze oder Underdog, alle Spieler der VT Zweibrücken-Saarpfalz haben Anteil an den Leistungen auf dem Spielfeld. Einer der Oberliga-Handballer erhält nach dieser Runde vom Merkur die Auszeichnung „Spieler der Saison“.

Zweimal haben die Oberliga-Handballer der VTZ-Saarpfalz zuletzt auswärts antreten müssen. Dabei setzte es gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen (27:29) und den HV Vallendar (29:32) zwei Niederlagen. Nicht nur deshalb dürfte das Team von Trainer Mirko Schwartz froh sein, dass an diesem Sonntag um 18 Uhr wieder ein Heimspiel ansteht. Gegen den Tabellenfünften TV Mülheim soll unbedingt ein Sieg her. Immerhin wurden die vergangenen beiden Partien in eigener Halle gewonnen.

Den größten Anteil an den Erfolgen der VTZ-Saarpfalz haben die Spieler, die sich Woche für Woche auf dem Feld abrackern. Egal ob Torwart, Rückraum- oder Außenspieler, sie alle haben ihren Anteil am Erfolg der Mannschaft. Einer von ihnen erhält in dieser Runde durch den Pfälzischen Merkur die Auszeichnung "VTZ-Handballer der Saison". Aus dem gesamten Kader können Handballfreunde für ihren Lieblingsspieler - egal ob Top-Werfer, Schlussmann, Kreisläufer, Underdog oder Nachwuchs-Hoffnung - abstimmen. "Das ist eine besondere Auszeichnung", so Schwarz. Vor allem, weil sie von den Fans komme.

Der Merkur stellt vor den Heimspielen der VTZ die 15 zur Wahl stehenden Spieler aus dem VTZ-Kader auf den Lokalsport-Seiten in aufsteigender Reihenfolge ihrer Trikotnummer vor. Heute sind Daniel Thum und Max Ulbrich an der Reihe.

pfaelzischer-merkur.de/

vtzhandballer

Daniel Thum

Geburtstag: 18. Januar 1992

Rückennummer: 21

Nationalität: Deutsch

Position: Kreis, Linksaußen

Im Verein seit: 2015

Vorheriger Verein: TV Homburg , TV Kirkel

Größte Erfolge: (sportlich, gerne auch privat) Seepferdchen, Ehrenurkunde Bundesjugendspiele

Hobbys: Handball, Motorsport

Spitzname(n): Thumster

Welches Saisonziel verfolgst Du mit der VTZ?

Daniel Thum: Am Ende der Saison unter den ersten vier stehen, kein Heimspiel mehr verlieren und persönliche Weiterentwicklung.

Mit welchem Star würdest Du mal gerne zu Abend essen?

Thum: The Avengers

Bei welcher Show würdest Du gerne mal teilnehmen?

Thum: PS-Profis

Was ist Deine größte/geheime Schwäche?

Thum: Manchmal zu ehrgeizig und verbissen zu sein.

Das sagt der Coach:

Mirko Schwarz: Selten gibt es Spieler, die sich so im Training und Spiel immer in den Dienst der Mannschaft stellen. Trotz seiner Situation (wenige Spielanteile), steht die Mannschaft und damit der Erfolg an erster Stelle. Diese Einstellung macht das Arbeiten mit ihm sehr leicht. Ein wichtiger Spieler für uns, der in dieser Mannschaft angekommen ist und noch viel mehr zeigen wird.

Max Ulbrich

Geburtstag: 12. November 1988

Rückennummer: 24

Nationalität: deutsch

Position: Linksaußen

Im Verein seit: 2010

Vorheriger Verein: SV64 Zweibrücken

Größte Erfolge: (sportlich, gerne auch privat) Aufstieg in die 3. Liga

Hobbys: Handball, Musik, Freunde

Spitzname(n): Max You

Welches Saisonziel verfolgst Du mit der VTZ?

Max Ulbrich: Unter die Top 4

Mit welchem Star würdest Du mal gerne zu Abend essen?

Ulbrich: Rainer Calmund

Bei welcher Show würdest Du gerne mal teilnehmen?

Ulbrich: Schlag den Raab

Was ist Deine größte/geheime Schwäche?

Ulbrich: Ich verschenke zu oft mein Duschzeug nach dem Training

Das sagt Coach:

Mirko Schwarz: Mister Vielflieger - Mister Globalplayer. Ein Paradebeispiel für Organisation, Einstellung und Begeisterung. Einer der wenigen Spieler, die jederzeit Herr des Geschehens sind und dabei eine ungeheure Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Hat seine Mannschaft sogar während seines beruflichen Auslandsaufenthalts unterstützt und ist zu den Spielen extra eingeflogen. Absoluter Führungsspieler bei uns.

Daniel Thum. Foto: vtz Foto: vtz
Max Ulbrich. Foto: vtz Foto: vtz

Zum Thema:

Auf einen BlickÜber den "VTZ-Handballer der Saison" abgestimmt werden kann online auf der Seite www.pfaelzischer-merkur.de/vtzhandballer und auf www.facebook.com/pfaelzischermerkur.Teilnahmekarten gibt es zudem im Pressezentrum des Merkur , Hauptstraße 66. Dort stehen Gewinnspiel-Boxen, in die die Karten eingeworfen werden können. Zudem liegen die Karten bei den Heimspielen der VTZ aus, so auch am kommenden Sonntag, 13. Dezember, in der Westpfalzhalle. Jede Stimme wird einmal gezählt. Einsendeschluss ist der 8. April 2016, die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Die Ehrung des "VTZ-Handballers der Saison" erfolgt beim letzten Heimspiel der Saison am 7. Mai, 18 Uhr, gegen den TuS Kaiserslautern-Dansenberg. Ebenso die Ziehung der Gewinner.Als Hauptpreis gibt es einmal zwei VIP-Tickets für ein Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern in der Saison 2016/17. Dazu werden drei Mal zwei Karten für die Rhein-Neckar-Löwen, VTZ-Dauerkarten, ein signiertes VTZ-Trikot und weitere Preise verlost. ski/gda