1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Meister der Fußball-C-Klasse: SV Hornbach

Meisterporträt : Nach Abstieg ist der Neuaufbau geglückt

Der SV Hornbach steigt als Meister der Fußball-C-Klasse West sofort wieder in die B-Klasse auf.

Große hellseherische Fähigkeiten hat Wolfgang Wendel für seine Einschätzung nicht gebraucht: „Wenn wir die drei Spiele gewinnen, dann haben wir es geschafft“, sagte Hornbachs Vorsitzender eine Woche vor Ostern vor den Partien gegen Battweiler II, den MTV Pirmasens und Mittelbach. Mit einem 4:1, einem 6:2 und einem kampflosen 2:0 wurden neun Punkte eingefahren. Und drei Wochen später war der Titel perfekt. Wobei die Hornbacher am 12. Mai die Meisterschaft am Spielfeldrand in Wattweiler feierten. Der eigene Gegner, SG Pirmasens, trat in Hornbach nicht an und der Tabellenzweite Petersberg II unterlag Wattweiler.

„Wir haben die Meisterschaft auch auf diese Art gefeiert“, sagte Wendel. Dabei stand nach dem Abstieg aus der B-Klasse der Titelgewinn zunächst gar nicht zwingend auf dem Plan. „Unser Ziel war es, eine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammen zu stellen.“ Dazu hatten in der C-Klasse andere Mannschaften Ambitionen. „Die konnten wir nicht einschätzen.“ Nach der Planung mit dem neuen Trainergespann Sascha Klein und Philip Jakob und einigen Neuzugängen „haben wir schon gewusst, dass wir eine starke Mannschaft haben“.

Und so sind die Hornbacher gut in die Runde gestartet. Nur am dritten und neunten Spieltag verließen die SVH-Spieler den Platz nicht als Sieger. In Wattweiler und Battweiler spielte die Mannschaft unentschieden. Dabei hatte Hornbach bis zum neunten Spieltag bereits alle Favoriten hinter sich. Und dabei sehr gute Partien abgeliefert. „Dann haben wir schon gemerkt, dass wir nur sehr schwer zu besiegen und akzeptiert, dass wir der Topfavorit auf den Titel sind“, blickte Wolfgang Wendel auf die Vorrunde zurück. Bis zum Winter folgten noch drei Siege. Mit sieben Punkten Vorsprung ging Hornbach schließlich in die Pause.

„Die Begeisterung in der Mannschaft und die gute Trainingsarbeit mit dem neuen Gespann“, nannte der Vorsitzende als Grund für den erfolgreichen Start. Dabei hätten auch verletzungsbedingte Ausfälle das Gefüge nicht gestört.

Gestört hat die Hornbacher, dann die Spielausfälle zu Beginn des Jahres. „Da sind wir nicht in den Rhythmus gekommen.“ In der Folge unterlag der SVH der SG Knop-Wiesbach II 4:5 und Petersberg II 1:2. Doch dann kamen die Spiele vor und am Osterwochenende.

Beim Ausblick auf die kommende Saison in der B-Klasse West ist Wolfgang Wendel zuversichtlich, dass seine Mannschaft auch in der neuen Umgebung eine gute Rolle spielen kann. „Mit dem einen oder anderen Neuzugang verstärken wir die gute Truppe.“ Wenn alles gut läuft, und das Team von Verletzungspech verschont bleibt, sei Platz fünf bis sechs sicher möglich.