1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Hallenmasters-Qualifikation: Masters-Quali: Bliesmengen spielt zwei gute Turniere

Hallenmasters-Qualifikation : Masters-Quali: Bliesmengen spielt zwei gute Turniere

Gleich neun Qualiturniere zum Hallenmasters sind am Wochenende zu Ende gegangen. Bis in das Endspiel hat sich Verbandsligist SV Bliesmengen/Bolchen beim Hallenmasters-Qualifikationsturnier des SV Saar 05 Saarbrücken gespielt.

Dort musste sich das Team von Trainer Patrick Vitt am Freitagabend dem FC Rastpfuhl mit 2:4 geschlagen geben. Die Bliesmenger sammelten durch die Finalteilnahme 16,50 Punkte.

Ungeschlagen beendete der SV Bliesmengen zunächst die Vorrunde, bei der insgesamt 24 Mannschaften antraten. In der Gruppe D holte sich der SVB nach einem Unentschieden gegen Auersmacher II und zwei Kantersiegen gegen Kleinblittersdorf (9:2) und Ensheim (10:1) den Gruppensieg. .

In der Zwischenrunde machte der SV Bliesmengen dann genau so treffsicher weiter: Gegen den FC Kandil Saarbrücken gab es einen 8:1-Erfolg. Im zweiten Zischenrundespiel gegen den SV Bildstock reichte eine 3:1-Führung nicht. Der Verbandsliga-Konkurrent drehte die Partie noch und gewann mit 4:3-Toren. Der SVB zog nur als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein.

Hier wartete der Vorjahres-Masters-Sieger SV Auersmacher auf den Verbandsligisten. Der SVB siegte und setzte mit einem 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand ein echtes Ausrufezeichen in diesem Turniers. Vom Erfolg getragen, gewann die Vitt-Elf dann auch das erneute Duell gegen den SV Bildstock im Halbfinale. Wieder wandlte der SVB einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung um und brachte diese ins Ziel.

Im Finale wartete der FC Rastpfuhl, der durch Tore von Marcel Noll und Onur Celin gegen zunächst mit 2:0 in Führung ging. Steffen Nagel verkürzte zwar auf 1:2, die Aufholjagd blieb aber diesmal aus, weil Noll und Sinan Tomzik für die Entscheidung zu Gunsten des FC Raspfuhl trafen. Luca Bauer gelang noch ein Treffer zum 4:2-Endstand.

Beim Turnier des FC Kleinblittersdorf am Sonntag schaffte es der SVB erneut, weit zu kommen. Diesmal war im Halbfinale Schluss. Im kleinen Finale musste sich der SVB dem Saarligisten SV Auersmacher mit 2:3 geschlagen geben. Den Turniersieg sicherte sich der Gastgeber durch einen 5:2-Erfolg im Finale gegen den FC Rastpfuhl.

Nicht so erfolgreich war das Hallenwochenende für den SC Blieskatel-Lautzkirchen, der beim Turnier des SV Rohrbach schon nach der Zwischenrunde vorzeitig ausschied. Verbandsligist SG Ballweiler-Wecklingen schaffte es immerhin bis ins Viertelfinale, in dem sie der SpVgg Quierschied mit 0:4-Toren unterlagen. Bereits in der Vorrundengruppe hatte Ballweiler/Wecklingen bei der 2:4-Niederlage gegen Quierschied das Nachsehen gehabt. Turniersieger in Rohrbach wurde nach einem dramatischen Finale der SV Hellas Bildstock, der den FV Eppelborn mit 5:4 bezwang.

Die weiteren Masters-Qualifikationsturnieren des Wochenendes: Oberligist Hertha Wiesbach sicherte sich den Turniersieg beim VfB Theley durch ein klares 6:0 im Finale gegen den FC Noswendel Wadern. Beim Turnier der Sportfreunde Hostenbach setzte sich der SSC Schaffhausen im Endspiel gegen den FV Diefflen II (4:3) durch.Saarlandligist SV Mettlach holte in Merzig bereits seinen vierten Quali-Turniersieg, der SV Felsberg siegte in der eigenen Halle, Röchling-Völklingen gewann beim Turnier der Püttlinger Vereine und der FV Diefflen besiegte den Stadtrivalen VfB Dillingen im Finale in dessen eigener Halle.