1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtathletik: Hammerwerferinnen des LAZ Zweibrücken räumen ab

LAZ Zweibrücken : LAZ-Hammerwerferinnen feiern Dreifach-Triumph

Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Hammerwurf haben Selina Junkes, Franziska Kruber und Hanna Luxenburger vom Leichtathletikzentrum (LAZ) Zweibrücken ihre gute Form bestätigt. In Heidesheim fielen zum wiederholten Male die Normen für die deutschen und süddeutschen Meisterschaften.

Selina Junkes erzielte in der weiblichen U16 mit dem drei Kilo schweren Wurfgerät eine Weite von 38,17 Metern. Das bedeutete nicht nur eine neue persönliche Bestleistung – sondern auch die Erfüllung der Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften der Altersklasse U16. Nach ihrem Wettkampf war sie äußerst zufrieden und freute sich, dass sie die Norm erfüllen konnte. Als i-Tüpfelchen gewann sie den Titel der Rheinland-Pfalz-Meisterin.

Franziska Kruber tat es ihr gleich. In der Altersklasse U18 schleuderte sie den ebenfalls drei Kilo schweren Hammer auf 47,42 Meter. Mit dieser Weite feierte auch sie die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. Und auch die Norm für die U18-DM hat sie damit zum wiederholten Mal übertroffen.

Den Erfolg für das LAZ perfekt machte Hanna Luxenburger: Sie setzte sich bei den Frauen mit dem Vier-Kilo-Hammer durch und verteidigte ihren Titel als Rheinland-Pfalz-Meisterin mit einer Weite von 44,90 Metern. Obwohl sie beim Einwerfen stürzte und sich das Knie verletzte, warf sie dennoch ihre Saisonbestleistung. Auch Luxenburger bestätigte damit ihre Form und zeigte, dass sie bei den deutschen Hochschulmeisterschaften Ende Mai vorne mitmischen will.

Im Rahmenprogramm der Titelkämpfe im Hammerwerfen wurden als Werfertag weitere Wurfdisziplinen ausgetragen. Hier gewann Ines Beyerlein vom LAZ Zweibrücken in der Altersklasse U18 den Kugelstoßwettbewerb. Sie stieß die drei Kilo schwere Kugel auf 11,58 Meter. Dies bedeutet für sie eine neue Bestleistung und die Erfüllung der Norm von 11,50 Metern für die süddeutschen Meisterschaften der U18.