1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtahleten des TV Homburg: Vier Titel bei Saarlandmeisterschaft

Homburg/Püttlingen : Goldenes Wochenende für junge Leichtathleten

Der Nachwuchs des TV Homburg holt vier Titel bei Saarlandmeisterschaften der U16 in Püttlingen. Die Talente präsentieren sich in guter Form.

Toller Erfolg für den Leichtathletiknachwuchs des TV Homburg. Bei den U16-Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Püttlingen gab es nicht weniger als vier Titel für die Teilnehmer aus Homburg. Nicolas Gab überragte bei der Entscheidung im Diskuswerfen und Kugelstoßen als souveräner Meister. Emely Rothfuchs ließ über 100 Meter nichts anbrennen und Timo Braun gewann die 800 Meter in neuer persönlicher Bestzeit.

 Bei dieser U16-Saarland­meisterschaften konnten sich die 14- und 15-jährigen Starter für die Süddeutschen Meisterschaften, die eventuell Anfang September im Westpfalzstadion in Zweibrücken stattfinden könnten, qualifzieren. Die Norm für die Süddeutschen hat Nicolas Gab mit seinen Leistungen in Püttlingen erreicht. Den einen Kilogramm schweren Diskus warf er als neuer Saarlandmeister 40,96 Meter weit. Mit dieser Weite übertrag er die geforderte Qualifikationsweite von 38 Metern mehr als Deutlich. Die Vier-Kilogramm schwere Kugel stieß auf 13,67 Metern bei seinem besten Versucht. Gefordert für die Süddeutsche DM waren 13,50 Meter.

 Evelyn Rothfuchs nahm diese Meisterschaften als Testwettkampf wahr, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifzieren. Die geforderte Zeit von 12,8 Sekunden hatte sie im Vorlauf in 12,61 Sekunden. Im Endlauf wurde sie dann in 12,76 Sekunden neue Saarlandmeisterin.

Auch über die 800 Meter der U16 hatte der TV Homburg mit Timo Braun ein heißes Eisen ins Rennen geschickt. Der Zwölfjährige, der im vergangenen Jahr sich über 2500 Meter die Saarlandmeisterschaften im Crosslaufen sicherte, konnte sich in Püttlingen gegenüber seiner bisherigen Bestzeit über 800 Meter von 2:49 Minuten enorm steigern. Mit 2:40,2 Minuten verbesserte der Schüler des Gymnasiums Johanneum als Saarlandmeister seine bisherige Bestzeit über die Mitteldistanz um gut neun Sekunden. „Von dieser Zeit war ich selbst überrascht“, meinte er zu seiner Leistung am vergangenen Sonntag in Püttlingen. Über die Distanzen von 800 bis 1500 Meter sieht der Zwölfjährige seine sportliche Zukunft in der Leichtathletik.

 Für die weiteren Teilnehmer des TV Homburg gab es ebenfalls gute Ergebnisse bei dieser U16-Landesmeisterschaft – wenngleich es nicht für eine Medaille reichen sollte. Lennart Flick wurde im Weitsprung mit 4,27 Metern Sechster. Alina Weyand wurde über die 800 Metern in 3:01 Minuten Siebte und im Weitsprung mit 3,87 Metern Neunte.

 Die 17-jährige Ksenia Helios startete außer Konkurrenz in Püttlingen, um die Normzeit für die DM der U18 über 100 Meter und die Norm-Weite im Weitsprung zu holen. Mit 12,54 Sekunden über die Sprintdistanz von 100 Meter verpasste sie diese Qualifikationszeit nur knapp um vier Hundertstel Sekunden (0,04 Sekunden). Im Weitsprung sind für die DM 5,75 Meter angesetzt. In Püttlingen stellte Helios zwar mit 5,51 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf – aber die Quali-Weite verfehlte sie dennoch.

Doch sie kann sich in den folgenden Wettkämpfen steigern, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifzieren.