1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtathletik: Leah Rosar gewinnt bei Süddeutschen Bronze

Leichtathletik : Leah Rosar gewinnt bei Süddeutschen Bronze

Leichtathletik: LAZ-Mittelstreckler Fabian Morsch liefert über 800 Meter starkes Rennen, verpasst Bestzeit aber knapp.

() Beim Aufwärmen hat der Oberschenkel nun doch wieder gezwickt. So musste Jonas Klein, Sprinter des LAZ Zweibrücken, bei den süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 am Wochenende im bayerischen Ingolstadt auf seinen Start über die 100 Meter verzichten. Der 18-Jährige will nun lieber versuchen, bis zu den deutschen U20-Meisterschaften am kommenden Wochenende fit zu werden.

Mittelstreckenläufer Fabian Morsch lief über die 800 Meter der U23-Konkurrenz auf einen guten siebten Platz. Seine Bestzeit verfehlte der gerade 18-jährige Käshofer als einer der Jüngsten im Feld in 1:57,41 Minuten nur um 9/100 sec. „Er hat sich wieder einmal in Bestform präsentiert und das Optimum aus dem Lauf herausgeholt“, zeigt sich Trainer Klaus Klein mit der Leistung seines Schützlings sehr zufrieden. Bei zwei Zeitläufen in diesem Wettbewerb wurde Fabian aufgrund seiner Meldeleistung im ersten Lauf eingeteilt. Clever reihte er sich nach dem Start auf Position zwei ein und passierte nach rund 57 Sekunden die 400-Meter-Marke. Mit seinem energischen Antritt auf den letzten 50 Metern bewies er die größten Reserven und gewann seinen Lauf. Dank seiner guten Zeit konnte er zwei Läufer des schnelleren zweiten Laufes hinter sich lassen und wurde in dem Feld des älteren Jahrgangs Gesamtsiebter. Lars Voigt landete im Stabhochsprung-Finale der U23 mit 4,20 Metern auf Rang neun. Die Einstiegshöhe von 4,00 Metern sowie die 4,20 meisterte der LAZ-Athlet gleich im ersten Anlauf, an den 4,40 Metern scheiterte er dann drei Mal. Nachwuchs-Stabhochspringerin Leah Rosar sicherte in Ingolstadt die einzige Medaille für das LAZ Zweibrücken. In der Klasse der Schülerinnen unter 14 Jahre bedeutete ihre Höhe von 2,80 Metern Bronze. Ihre Anfangshöhe von 2,40 Metern überflog Rosar gleich im ersten Versuch, für die 2,60 und 2,70 brauchte sie jeweils zwei Anläufe. Souverän meisterte Leah Rosar dann die 2,80 Meter im ersten Durchgang. Die nächste Höhe (2,90m) war an diesem Tag zu hoch für die Zweibrückerin, die sich aber über den Bronzeplatz freuen durfte.

Joris Büchner landete im Hammerwurf der M14 mit 34,32 Metern auf Rang sechs, im Kugelstoßen bedeuteten 10,82 Metern Rang zwölf. Die gleichen Plätze sicherte Wurfspezialistin Franziska Kruber in der Altersklasse W15. Mit 34,42 Metern erkämpfte sie Rang sechs mit dem Hammer, mit der Kugel belegte sie Rang zwölf (11,28 m).