1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Landesmeisterschaften der Bergzeitfahrer beim RV Blitz Oberbexbach

Radsport : Wer erklimmt den Käshofer Berg am schnellsten?

Radsport: Am Samstag treten bei den rheinland-pfälzischen und saarländischen Landesmeisterschaften der Bergzeitfahrer 130 Teilnehmer in die Pedale.

(mh) Normalerweise steht die Käshofer Straße Jahr für Jahr im Blickpunkt des Motorsports, wenn der Homburger Automobilclub zu seinem Bergrennen einlädt. Aber auch die Radsportler haben die L120, die Käshofen und Homburg verbindet, für sich entdeckt. Am kommenden Samstag veranstalten der Saarländische Radfahrerbund und der Pfälzische Radfahrerbund die Landesmeisterschaften im Bergzeitfahren über 1,3 Kilometer (bis U13) und über 5,5 Kilometer (ab U15). Letztes Jahr waren die Titelkämpfe wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Ausrichter der Veranstaltung waren in der Vergangenheit lange die Radlerfreunde Homburg. Dort fehlt es aber schon länger an helfenden Händen. Auf Bitte des Saarländischen Radfahrerbundes sprang deshalb der RV Blitz Oberbexbach als Gastgeber in die Bresche.

„Einige Altersklassen sind leider mit nur wenigen Fahrern besetzt. Das ist Corona geschuldet und auch dem Umstand, dass die Meisterschaften in diesem Jahr erst spät stattfinden“, sagt RV-Rennsportleiter Thomas Ruffing. „Verbände und Vereine sind aber froh, dass unter sportlichen Aspekten wieder Wettbewerbe im Radsport stattfinden. Es ist ein Schritt Richtung Normalität“, ergänzt er.

Rund 130 Fahrer warten am Samstag ab 10 Uhr auf das Startsignal. Zuerst geht der Nachwuchs des Jahrgangs 2009 über 1,3 Kilometer auf die Strecke. Es folgen kurz darauf die U11 und danach die U13 bei den Mädchen und Jungs – darunter auch David Sander vom RV Blitz Oberbexbach. Gegen 11 Uhr geht die männliche U15 auf die Straße. Ab 11.20 Uhr wird die weibliche und männliche Jugend antreten. Weiter geht es mit der U19 ab 11.40 Uhr. Bei der „Frauen Elite“ ab 11.50 Uhr starten unter anderem auch Doris Decker vom RV Blitz Oberbexbach und Jessica Kammerer von den Radlerfreunden Homburg. Als Favorit auf eine Medaille macht sich dann bei den Senioren II Uwe Sander (Oberbexbach) um 12.50 Uhr auf die 5,5 Kilometer lange Distanz. Die Senioren III beginnen ihren Wettkampf um 12.55. Vom Gastgeber RV Blitz starten Volker Ostheimer und Jochen Scheibler. Mit Uwe Zenker tritt auch ein Fahrer vom RSC Zweibrücken in die Pedale.

Mit 14 Startern ist die Hobby-Klasse (ab Jahrgang 2008) ab 13.25 Uhr über 5,5 Kilometer besetzt. In der U23 der Männer wollen Christian Marx und Jan Eric Rinke ab 13.45 Uhr für den RV Blitz Oberbexbach bei der Saarwertung ganz vorne dabei sein. Für die „Elite Amateure“ der Männer (14 Uhr) sind 18 Fahrer gemeldet. Mit Paul Harz, Christoph Ruffing und Marius Samson starten gleich drei Fahrer des RV Blitz über die 5,5 Kilometer lange Bergdistanz.