1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Landesligist FV Oberbexbach will schnell die nötigen Punkte

Landesligist FV Oberbexbach will schnell die nötigen Punkte

Nach Platz zwölf in der vergangenen Saison in der Landesliga Ost geht es für den FV Oberbexbach in der kommenden Runde darum, möglichst schnell die nötigen Punkte zu sammeln. So sieht es jedenfalls der neue Trainer auf der Bank beim FV Oberbexbach , Nenad Drljaca, der das Kommando von Volker Ecker übernommen hat.

"Wir haben einige Abgänge zu verkraften und auch einige neue Spieler", erklärt Drljaca. Man müsse sehen, wie die veränderte Mannschaft nun in die Saison startet. Verlassen haben mit Pascal Staats, Daniel Schmelzer, Dominik Backes und Pascal Backes einige Stammspieler den Verein. Neu ist der 23-jährige Torhüter Jannik Jesprich vom SC Ludwigsthal. Der 23-jährige Abwehrspieler Denis Höchst kam vom SV Schwarzenbach. Mittelfeldspieler Michael Kauczor wechselte vom FV Reinheim zum FVO. Der 26-Jährige bewies bei der Bexbacher Stadtmeisterschaft, wo der FV Oberbexbach erst im Finale gegen die ASV Kleinottweiler mit 1:2 scheiterte, mit einigen Treffern seine Torgefährlichkeit. "Wir wollen auf jeden Fall, nichts mit dem Kampf um den Klassenerhalt zu tun haben", blickt Drljaca voraus. Ein sicherer Mittelfeldplatz werde angestrebt. Er sprach von einer sehr ordentlichen Vorbereitung. Der Auftakt in die neue Saison hat es für den FV Oberbexbach jedoch in sich. Gleich am ersten Spieltag (Sonntag, 7. August, 15 Uhr) empfängt der Landesligist mit dem FSV Jägersburg II auf der Platzanlage des FV Oberbexbach an der Süßhübelstraße nach Aussage von Nenad Drljaca einen "Favoriten auf die Meisterschaft".

Zum Thema:

Auf einen Blick FV Oberbexbach : Landesliga Ost. Zugänge: Jannik Jesprich (SC Ludwigsthal), Denis Höchst (SV Schwarzenbach), Michael Kauczor (FV Reinheim). Abgänge: Pascal Staats, Dominik Backes, Pascal Backes (alle SV Niederbexbach), Daniel Schmelzer (FC Lautenbach). mh