1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Külbs mit Sportplakette des Landes ausgezeichnet

Külbs mit Sportplakette des Landes ausgezeichnet

Im Rahmen der Feierstunde zeichnete die Ministerpräsidentin gestern fünf aktive Spitzensportlerinnen und -sportler sowie sechs ehrenamtlich Engagierte aus. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die das Land im Bereich des Sports verleiht.

Besondere Ehre für Judoka Jasmin Külbs: Die Kämpferin des 1. Judoclubs Zweibrücken ist gestern mit der Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet werden. Stellvertretend für die 23-Jährige hat der JCZ-Vorsitzende Stephan Hahn die Plakette, die höchste Auszeichnung des Landes für den Sport, von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz entgegengenommen. Sie dient zur Anerkennung hervorragender sportlicher Leistungen und besonderer Verdienste um den Sport. Külbs gewann bei der Europameisterschaft in Montpellier im vergangenen Jahr als Dritte ihre erste internationale Medaille. Ihre Extra-Klasse hatte sie zudem mit Platzierungen auf dem Treppchen bei Grand-Prix- und Grandslam-Turnieren unterstrichen. Nur knapp an einer Medaille schrammte die Böhl-Iggelheimerin bei der WM im russischen Tscheljabinsk im Einzel als Fünfte vorbei. Mit der Mannschaft gelang ihr der Gewinn der Bronzemedaille.

Nach einer Schulter-Operation im September kämpft sie sich im vorolympischen Jahr gerade wieder zurück auf die Matte und konnte aufgrund der Vorbereitung auf den nächsten Grand-Prix im georgischen Tbilisi am kommenden Wochenende die Sportplakette nicht persönlich in Empfang nehmen. "Es ist aber eine besondere Auszeichnung und Anerkennung für ihre Leistung", betont Stephan Hahn. Insgesamt wurde in diesem Jahr nur vier weiteren Sportlern aus Rheinland-Pfalz sowie sechs ehrenamtlich Engagierten diese Ehre zuteil.