1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

KSG schrammt knapp an Überraschung vorbei

KSG schrammt knapp an Überraschung vorbei

Trotz der Niederlage sind die Ringer der KSG Erbach zufrieden mit ihrem Regionalliga-Auftakt. Bei der SG Saarbrücken unterlag der Aufsteiger knapp mit 13:16. Ein Kampf wurde wegen Nichteinhaltung der Gewichtsklasse gegen die KSG gewertet.

Eine knappe Niederlage hat die Ringerstaffel der KSG Erbach zum Saisonauftakt einstecken müssen. In der Regionalliga-Partie bei der RG Saarbrücken unterlag der Aufsteiger mit 13:16. Der KSG-Vorsitzende Harald Widmann war angesichts des Ergebnisses allerdings überrascht: "Wir haben uns sehr gut aus der Affäre gezogen. Es war sogar ein Sieg möglich."

Entscheidend für die Niederlage waren die beiden 74-Kilogramm-Klassen. Widmann: "Wenn wir hier eine andere Besetzung vorgenommen hätten, wären wir als Sieger von der Matte gegangen." So sprang Felix Masser in der Stilart Griechisch/Römisch für einen verhinderten Ringer an. Masser bestimmte zwar den Kampf mit 14:2 gegen den Saarbrücker Serdar Gültekin, aber der Erbacher brachte nicht das korrekte Gewicht von höchstens 75 Kilogramm auf die Waage und verlor daher wegen Übergewichts mit 0:4-Wertungspunkten. Widmann: "Wir mussten Masser hier aufstellen, da wir alle Gewichtsklassen besetzen mussten." Steven Albrecht, eigentlich für Griechisch/Römisch bis 75 Kilogramm vorgesehen, ging im Freistil auf die Matte. Er verlor gegen Enis Osmani.

Fabian Bayer überraschte in seinem Kampf bis 57 Kilogramm Freistil den KSG-Vorsitzenden und -Trainer: "Er zeigte in seiner erst zweiten Saison eine klasse Leistung." Bayer setzte sich mit einem Schultersieg gegen Orhand Türkyilmaz durch. Auch Kevin Otto (Griechisch/Römisch bis 66 Kilogramm) war mit einem Schultersieg erfolgreich. Philipp Degel behauptete sich mit einem 3:0-Punktsieg gegen Anton Peters im Freistil bis 86 Kilogramm. Den vierten Erfolg für die Gäste sicherte Roman Meier im Freistil bis 98 Kilogramm gegen Vito Nardi. Meier verbuchte somit zwei Zähler für die KSG Erbach .

Nach Niederlagen für Julian Kleemann (Griechisch/Römisch bis 61 kg), Maik Stricker (Freistil bis 66 kg), Steven Albrecht (Freistil bis 75 kg), Felix Masser (bis 75 kg Griechisch/Römisch), Konstantin Meier (Griechisch/Römisch bis 86 kg) sowie Michael Dietrich (Griechisch/Römisch bis 130 kg) musste sich die KSG Erbach dann mit 13:16 geschlagen geben.

An diesem Samstag, ab 19.30 Uhr, steigen die Ringer der KSG Erbach am Samstag um 19.30 Uhr in der neuen Sporthalle der Luitpoldschule Erbach gegen den KSV Köllerbach II in den Ring. Widmann: "Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten wird es für uns noch schwerer." Aber man wolle versuchen, den einen oder anderen Sieg zu erkämpfen und sich vor allem gut vor eigenem Publikum verkaufen.