1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

KSG-Kegler verpassen Klassenverbleib denkbar knapp

KSG-Kegler verpassen Klassenverbleib denkbar knapp

Die Sportkegler der KSG Bexbach haben den Abstieg aus der Landesliga nicht mehr verhindern können. Im Abstiegsendspiel gegen die SKG St. Ingbert-Elversberg kam setzte sich das Team zwar zu deutlich mit 4954:4740 durch, doch sicherten sich die Gäste durch den Gewinn von 31 Einzelwertungspunkten den Zusatzpunkt, der ihnen den Klassenverbleib bescherte. Bereits im Startblock wurde Kegelsport vom Feinsten geboten. Der Bexbacher Sascha Leißmann sorgte mit vorzüglichen 884 Holz für das Tagesbestergebnis. Ihm in nicht viel nach stand Gästespieler Nico Follmann, der es auf 855 Holz brachte. Bei der KSG überzeugten Philipp Jahnke (847), Sascha Klein (846) und Marco Eifler (810) ebenfalls. Direkter Wiederaufstieg das Ziel

Die Sportkegler der KSG Bexbach haben den Abstieg aus der Landesliga nicht mehr verhindern können. Im Abstiegsendspiel gegen die SKG St. Ingbert-Elversberg kam setzte sich das Team zwar zu deutlich mit 4954:4740 durch, doch sicherten sich die Gäste durch den Gewinn von 31 Einzelwertungspunkten den Zusatzpunkt, der ihnen den Klassenverbleib bescherte. Bereits im Startblock wurde Kegelsport vom Feinsten geboten. Der Bexbacher Sascha Leißmann sorgte mit vorzüglichen 884 Holz für das Tagesbestergebnis. Ihm in nicht viel nach stand Gästespieler Nico Follmann, der es auf 855 Holz brachte. Bei der KSG überzeugten Philipp Jahnke (847), Sascha Klein (846) und Marco Eifler (810) ebenfalls.

Direkter Wiederaufstieg das Ziel

Eifler fehlten lediglich fünf Holz, um das 3:0 seines Teams perfekt zu machen. Dies hätte den Klassenerhalt der KSG bedeutet. Mannschaftskapitän Markus Weihmann konnte die Enttäuschung nicht verbergen: "Es ist schade, dass es nicht geklappt hat. Wir hatten es selbst in der Hand. Bedenkt man, dass wir im Verlauf des Spiels gleich fünf Bauernfehlwürfe zu verschmerzen hatten, war ein 3:0-Erfolg durchaus im Bereich des Möglichen. So müssen wir den bitteren Weg in die Liga Süd antreten, wo wir den direkten Wiederaufstieg anstreben.