1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

KSG Erbach bezwingt Eiche Büdesheim deutlich

KSG Erbach bezwingt Eiche Büdesheim deutlich

Deutlicher als zuvor erwartet haben die Oberliga-Ringer der KSG Erbach gegen Rheinlandseiche Büdesheim gewonnen. Das 26:11 im vorletzten Heimkampf der Saison hält die Chance auf Platz vier offen.

Mit 26:11 hat die KSG Erbach in ihrem vorletzten Heimkampf der Saison 2015 in der Oberliga Südwest am Samstagabend die Ringer-Staffel der Rheinlandseiche Büdesheim besiegt. Mit diesem deutlichen Erfolg bewahrte sich die Mannschaft ihre Chance auf Platz vier in der Abschlusstabelle.

Nur drei Siege für die Gäste

"Ich rechne mit einem offenen Gesamtkampf, den beide Mannschaften für sich entscheiden können", meinte KSG-Vorsitzender Harald Widmann vor dem ersten von insgesamt zehn Kämpfen. Doch nur drei Duelle konnten die Gäste aus Büdesheim am Ende für sich entscheiden.

Der erste Sieg für Büdesheim wurde im ersten Kampf in der Klasse bis 52 Kilogramm Griechisch/Römisch notiert. KSG-Nachwuchsringer Fabian Widmann, eigentlich Freistil-Spezialist, musste nach 4:02 Minuten gegen Numann Bayram auf die Schulter. Büdesheim erhöhte seine 4:0-Führung auf 7:0, nachdem sich auch Erbachs Michael Dietrich (Freistil 130 Kilogramm) gegen Nmasi Obiasor mit 0:8 geschlagen geben musste. Doch dann wendete sich das Blatt zugunsten des Gastgebers KSG Erbach .

Kraftakt von Pirrung

Steven Pirrung lieferte sich in der Klasse Freistil bis 57 Kilogramm gegen den Büdesheimer Muhamed Ali Bayram den dramatischsten und besten Kampf des Abends. Der Erbacher legte mächtig los und führte mit 6:0- Punkten. Aber dann ging ihm scheinbar die Kraft aus. Der Büdesheimer holte eine Wertung nach der anderen und befand sich gut eine Minute vor dem Ende der sechsminütigen Kampfzeit mit 10:6 auf der Siegerstraße. Mit einem Kraftakt glich Pirrung zum 10:10 aus, um dann Bayram vier Sekunden vor dem Kampfende den Büdesheimer auf die Schultern zu legen. Vier Punkte für die KSG Erbach . Die nächsten beiden Zähler kassierte dann Roman Meier (Griechisch/Römisch bis 96 Kilogramm) für Erbach nach seinem 7:1-Sieg gegen Bachuki Gavashelishvili. Julian Klemann (Griechisch/Römisch bis 61 Kilogramm) bekam für seinen 16:0-Sieg über Marc Maier die nächsten vier Punkte für die KSG Erbach , die vor der Pause mit 10:7 vorne lag.

Im zweiten Kampfabschnitt bekam Büdesheim nur vier Punkte, weil Erbach die Klasse bis 76 Kilogramm Griechisch/Römisch nicht besetzen konnte. Ansonsten gab es weitere klare Erfolge für die Erbacher Ringer. So legte Marco Dostert (66 Kilogramm, Griechisch/Römisch) seinen Gegner Michael Keil ebenso auf die Schultern wie auch Felix Masser (Freistil bis 86 Kilogramm), der nach 1:04 Minuten Helmut Keil schulterte. Philipp Degel (Klasse Freistil bis 75 Kilogramm) überzeugte durch einen technisch hoch überlegenen 17:2-Punktsieg über Ilia Florea. Den vierten Schultersieg des Abends für die KSG Erbach gab es darüber hinaus für Mike Stricker (Klasse bis 66 Kilogramm Freistil ), der Ewald Iphöfer nach 50 Sekunden entscheidend besiegte.

Samstag gegen Metternich

Den letzten Saisonkampf auf heimischer Matte in der Sporthalle der Erbacher Luitpoldschule bestreiten die Ringer der KSG Erbach am kommenden Samstag um 19.30 Uhr gegen die WKG Metternich.