1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Kreismeisterschaften: Gute Zeiten und Weiten trotz schlechtem Wetter

Kreismeisterschaften: Gute Zeiten und Weiten trotz schlechtem Wetter

Bei den Kreismeisterschaften hatte der Leichtathletik-Nachwuchs mit dem Regen zu kämpfen. Trotz der zum Teil glatten Bahnen gab es in Blieskastel aber starke Leistungen zu sehen. Am erfolgreichsten war ein Homburger Verein.

Die Leichtathletik-Kreismeisterschaften und Bestenkämpfe Saarpfalz fanden vor Kurzem in Blieskastel statt. Die Wettbewerbe in den Altersklassen U12 bis U16 litten dabei unter den Witterungsbedingungen. Ausrichter war die LG Bliestal. Aufgrund des starken Regens mussten die Wettbewerbe sogar zwischenzeitlich unterbrochen werden. "Wir konnten dann zwar weitermachen, aber der Hochsprung-Wettbewerb musste ausfallen, da die Anlaufbahn gefährlich glatt geworden war", berichtete der Geschäftsführer der LG Bliestal, Horst Kiefer.

Trotz der widrigen Umstände gab es bemerkenswerte Leistungen. So war bei der M13 Jonas Freyler vom TV Homburg bei seinen drei Titelgewinnen klasse in Form. Er setzte sich jeweils vor seinem Vereinskameraden Jonah Feindel durch. Dabei lieferte das Homburger Duo sowohl über 60 Meter Hürden (9,77/10,71 Sekunden) als auch über 75 Meter (10,04/10,46 Sekunden) sowie im Weitsprung (5,25/4,56 Meter) gute Leistungen ab. Im Ballwurf der gleichen Altersklasse war Julian Biet vom TV Kirkel mit 54,00 Metern nicht zu schlagen.

Am schnellsten über die 800 Meter der W12 war Hannah Seel vom TV Kirkel in 2:39,66 Minuten. Bei der W13 glänzte Lena Weidler von der LG DJK Erbach-SG St. Ingbert in 10,86 Sekunden über 60 Meter Hürden. Und den Hochsprung der W11 gewann Paula Breininger von der LG Bliestal mit 1,26 Metern.

Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Maxi Düpre und Maximilian Reichardt vom TV Homburg mit jeweils vier Einzeltiteln. Der TV Homburg stellte den erfolgreichsten Verein. So gab es 24 Einzel- und drei Staffelsiege.