1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Knopp und Battweiler liefern sich gleich einen Kampf im Derby

Knopp und Battweiler liefern sich gleich einen Kampf im Derby

A-Klasse Süd: Fünf, sechs Wochen Vorbereitung haben die Mannschaften hinter sich. "Aber wo man steht, weiß man dann nicht", sagt der Trainer des FC Knopp, Steffen Mayer. Das zeige sich erst in den Spielen.

Deshalb gehe er mit "gemischten Gefühlen" am Sonntag, 15 Uhr, gegen die SG Battweiler-Reifenberg ins erste Saisonspiel. Zumal es gleich ein Derby ist. "Battweiler kann ich auch schwer einschätzen."

In der vergangenen Saison gewann Knopp beide Spiele gegen die SG. Mayer möchte die Serie fortsetzen. "Ein knapper Sieg reicht mir." Zumal auf den FC Knopp in den ersten Wochen unangenehme Aufgaben warten. Am zweiten Spieltag geht es zum Vizemeister Ixheim. Angesichts der ausgeglichenen Klasse müsse man von Anfang an punkten, um nicht im Keller hängen zu bleiben.

Das gleiche sagt auch der neue Spielertrainer der SG Battweiler-Reifenberg, Andy Platz. Allerdings könnte er beim Auswärtsspiel auch mit einem Punkt leben. Knopp habe in der vergangenen Saison in der ersten Hälfte gespielt und sich im Sturm verstärkt. Deshalb ist die Partie "ein Prüfstein" für seine Mannschaft. "Das wird ein harter Fight." Dabei möchte Platz die Partie aus einer kontrollierten Defensive beginnen. "Wenn sich die Möglichkeit bietet, wollen wir auch zuschlagen."

Der SV Contwig startet am Sonntag, 15 Uhr, beim MTV Pirmasens, der von vielen Vereinen als Meisterschaftsfavorit genannt wird. Der Absteiger hat sich verstärkt. Doch Contwig möchte nicht mit einem Misserfolg starten.

Der Vizemeister der vergangenen Saison, der SV Ixheim, spielt am Sonntag, 15 Uhr, ebenfalls bei einem Absteiger, dem TuS Leimen. Der Gegner ist für Trainer Bernd Utzinger schwer einzuschätzen.