1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Klöckner und Kraucevicius verlängern bei der VTZ Saarpfalz

Handball-Oberliga : Klöckner und Kraucevicius verlängern bei der VTZ Saarpfalz

Bei den Oberliga-Handballern der  VTZ Saarpfalz werden wichtige Weichen  für die kommende Saison gestellt. Nachdem die beiden VTZ-Urgesteine Kai Schumann und Philip Wiese bereits in der Winterpause das Traineramt von Danijel Grgic übernommen haben, teilte der Verein nun mit, dass mit Rückraumspieler Tomas Kraucevicius und Torwart Yannic Klöckner zwei wichtige Eckpfeiler der Mannschaft auch nächste Saison das VTZ-Trikot tragen werden.

„Ich  wollte ein Zeichen setzen und zeigen, dass ich mich wohl fühle“, beschreibt Klöckner die Beweggründe seiner Verlängerung. Er ergänzt:  „Dass Kai und Philip jetzt unsere Trainer sind, sehe ich sehr positiv.“

Unter dem ehemaligen kroatischen Nationalspieler Grgic lief es für die VTZ vor der Pause nicht mehr rund. Das Team, das zum Rückrundenstart am Sonntag, 26. Januar, den Zwölften HSG Worms empfängt, blieb zuletzt vier Spiele in Folge ohne Sieg und bekleidet nach der Hinrunde mit ausgeglichener Bilanz (16:16 Punkte) Rang acht. Auch wenn der ohnehin schmale Kader der Saarpfälzer in der ersten Halbserie oft von Ausfällen weiter ausgedünnt wurde: beim Absteiger aus der Dritten Liga hatte man sich mehr versprochen. Zumindest eine Platzierung im oberen Tabellendrittel wurde angestrebt.

„Wir haben jetzt ein neues Trainerteam, das andere Impulse setzen kann. Über Inhalte, aber auch über die Trainingssteuerung“, hofft Klöckner auf eine Steigerung im neuen Jahr. Er versichert: „Wir haben immer noch eine intakte Mannschaft mit guten Einzelspielern.“

Wiese zeigt sich erfreut über die Vertragsverlängerung seines Torwarts. Der Trainer sagt: „Yannic bringt viel Erfahrung und Ruhe mit. Er spielt schon lange auf dem Niveau und ist zweifellos einer der besten Torhüter der Liga.“

Auch der erfahrene Tomas Kraucevicius hält der VTZ die Treue. Der mittlerweile 33-Jährige ist der Dauerbrenner bei den Rosenstädtern. Wie sehr die Mannschaft offensiv wie defensiv auf ihren rechten Rückraumspieler angewiesen ist, zeigen seine enormen Einsatzzeiten in den letzten Jahren. Wiese beschreibt den Litauer als „großen Kämpfer“, der als ehemaliger Profi wisse, wie er mit seinem Körper umzugehen hat, um das Niveau zu halten. „Da er im Angriff wie in der Abwehr ein außergewöhnlicher Handballer ist, kommt er eben auch auf so viel Spielzeit“, sagt der Trainer, der seinen Dauerbrenner „halbwegs unversehrt durch die Saison bringen“ will, damit er das Team auch in der kommenden Spielzeit „wieder mitreißen kann“, sagt Wiese.

Obwohl Kraucevicius seinen Vertrag bei den Zweibrückern früh verlängert hat, war er sich lange nicht sicher, ob er überhaupt noch Handball spielen will. Doch der Spaß an dem Sport hat das Karriereende hinausgezögert. „Nachdem ich alles mit meiner Frau besprochen habe, haben wir gemeinsam entschieden, dass ich weiter machen werde“, erklärt der ehemalige litauische Profi. Dass er der VTZ als einer der ersten die Zusage für eine weitere Saison gegeben hat, lag nach seiner Aussage vor allem an der Hartnäckigkeit der Zweibrücker Verantwortlichen, die ihn unbedingt halten wollten.

Torwart Yannic Klöckner (re.) läuft auch in der nächsten Saison für die Oberliga-Handballer der VTZ Saarpfalz auf. Mit seiner Vertragsverlängerung wolle er „ein Zeichen setzen“, erklärt der Leistungsträger. Foto: maw/Martin Wittenmeier
-+- pm-mw-Handball-Saar-Trophy-VTZ-gegen-SV_64-Phili04 Foto: @ Marco Wille -Photographie/Marco Wille

Kraucevicius’ Erwartungshaltung an das neue Trainerteam: „Ich hoffe, dass beide ihre Ideen und Visionen einbringen, damit wir als Mannschaft wieder ein paar Schritte in die richtige Richtung machen.“ Angesprochen auf seine Wünsche für die Restrunde erklärt er kurz und knapp: „Ich hoffe, dass die zweite Hälfte besser wird als die erste.“