1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Kegeln: Abstieg der SG Dellfeld kaum noch zu verhindern

Kegeln: Abstieg der SG Dellfeld kaum noch zu verhindern

In puncto Klassenverbleib wird es immer enger für die SG Dellfeld/Zweibrücken . Die Kegler aus der 2. Bundesliga Süd haben auswärts beim SKC Mehlingen mit 5487:5612 verloren. Der Abstieg ist nach dieser Niederlage gegen den Tabellenachten für das Schlusslicht kaum mehr abzuwenden.

Mindestens zwei Siege müssten aus den verbleibenden fünf Partien verbucht werden, wobei die direkten Konkurrenten zugleich nicht mehr punkten dürften. Aufgeboten waren: Michael Rieder 835 Kegel, Dominic Raquet 884, Patrick Leiner 915, Roland Zilliox 937. Sowie Jürgen Münchow (951) und Jörg Dietz (965), die sich gut in Szene setzten.

In der Landesliga West verbuchte die SG-Zweite einen 4968:4911-Erfolg gegen den KSV Landstuhl. Auf der Sechs-Bahnen-Anlage der Barbarossa Kaiserslautern gab es zwei Durchgänge. Das erste Trio der Gäste musste einen Rückstand von 62 Kegel in Kauf nehmen. Die Gastgeber hatten hier ihre zwei stärksten Akteure aufgeboten. Doch Jürgen Münchow (862) und Jürgen Schlachter (876) konnten am Ende die Begegnung noch kippen. Zudem spielten: Rainer Ahlheim 792, Michael Rieder 795, Jürgen Sohns 820 und Reiner Irlbeck 823 Leistungspunkte (LP).

Die dritte Mannschaft der SG Dellfeld/Zweibrücken bleibt in der Gemischten Klasse Südwest 4er auf Titelkurs. Bei der SG Rapid/GWS Pirmasens III setzten sich die Gäste mit 1694:1672 durch. Dieser Erfolg beim Tabellenvierten war jedoch hart umkämpft. Im Eröffnungspaar kam Pascal Arnet (376) auf den Platten-Bahnen nicht wie gewohnt zurecht, doch Peter Ehrmantraut konnte mit starken 459 Leistungspunkten einen größeren Rückstand als vier Kegel vermeiden. Das Schlusspaar mit Horst Köckritz (417) und insbesondere Peter Klensch (442) konnten 26 Kegel gut machen. Wird im nächsten Heimspiel die punktgleiche TT Hinterweidenthal besiegt, könnte die Meisterschaft schon gefeiert werden. Allerdings stehen bei dem Kontrahenten zwei ehemalige Bundesliga-Spielerinnen in deren Reihen.