1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Kampfgeist der BTTF II wird belohnt

Kampfgeist der BTTF II wird belohnt

Einen Punkt, der am Ende Gold wert sein könnte, sicherten sich die BTTF-Herren II am Wochenende. Auch die Erste legte beim Derby in Mörsbach einen überzeugenden Auftritt hin. Die Herren V büßten dagegen die Tabellenspitze in der Kreisklasse B ein.

Die erste Herrenmannschaft der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken schlägt sich weiter ausgezeichnet in der Bezirksliga. Am Wochenende entführte der Aufsteiger beim SV Mörsbach beide Punkte und schiebt sich mit dem Erfolg sogar in die obere Tabellenhälfte. In Mörsbach drehten die Zweibrücker in der zweiten Spielhälfte mächtig auf und machten aus dem 4:4-Zwischenstand ein überraschend deutliches 9:4. Sascha Als und Till Keller gewannen zwei Einzel, Peter Morgenthaler, Artur Herte und Henrik Sostmann waren jeweils einmal erfolgreich. Zudem punkteten die Doppel Morgenthaler/Keller und Herte/Sostmann.

Die Herren II verdienten sich im Abstiegskampf der Bezirksklasse ein wichtiges Unentschieden gegen die VT Contwig. Durch das 8:8 rückt das Team in der Tabelle bis auf einen Zähler an den Zehnten Walshausen heran. Alexander Spies und Jonas Simon machten im Abschlussdoppel gegen Paul Sefrin/Christian Ohlinger sogar einen 0:2-Rückstand wett und gewannen die folgenden drei Sätze mit 12:10, 11:6 und 11:4. Für das BTTF-Spitzendoppel war es nach dem glatten 3:0 über Ernst/Schöneberger der zweite Tageserfolg. Auf das mittlere Paarkreuz konnten sich die Zweibrücker in diesem Spiel ebenfalls verlassen. Thomas Gros und Andreas Blatt holten vier von vier möglichen Zählern und hatten damit großen Anteil am Punktgewinn des Aufsteigers. Alexander Spies, der im Topeinzel gegen Contwigs Paul Sefrin seine erste Saisonniederlage einstecken musste, und das Doppel Gros/Kraft machten das Remis perfekt.

Die dritte Mannschaft konnte im Kreisliga-Spiel beim TTC Mittelbach II lediglich vier Spieler aufbieten und unterlag dementsprechend deutlich mit 3:9. Tristan Wolk, Walter Morgenthaler und Ewald Moch sicherten die Punkte. Eine knappe 6:8-Niederlage kassierten die Herren IV im Heimspiel gegen den TTC Hettenhausen. Kurios: Alle 14 Partien wurden mit 3:0-Sätzen entschieden. Auf Zweibrücker Seite waren Holger Blauth (2), Harald Heil, Werner Brück und Dennis Koch sowie das Doppel Brück/Blauth erfolgreich.

In der Kreisklasse B Nordwest hat die Fünfte die Tabellenführung an den TTC Mittelbach III verloren. Im Spitzenspiel lief bei den Bickenalbtalern gar nichts zusammen und die Gäste gewannen ungefährdet mit 8:1. Einzig Noah Schallert fuhr bei seinem 3:1-Sieg über Daniel Herrmann etwas Zählbares ein. Einen Auswärtssieg landeten die Herren VI beim TTC Hornbach II. Jano Streb und David Bullacher spielten beim 8:4 besonders stark auf. Die beiden Schüler gewannen je drei Einzel und waren auch im Doppel nicht zu schlagen. Den achten Punkt steuerte Christoph Rapp bei. Die Siebte schrammte bei der 6:8-Niederlage gegen Riedelberg V haarscharf an einem Unentschieden vorbei. Im letzten Einzel unterlag Andreas Schefel unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Marcel Huber.

Für die erste Damenmannschaft der BTTF war in der 1. Pfalzliga Tabellenführer TTC Germersheim mindestens eine Nummer zu groß. 0:8 hieß es am Ende. Einzig Sophie Semmet hatte bei ihrer 2:3-Niederlage gegen Anja Jakob die Chance auf den Ehrenzähler. Die Damen II mussten sich mit 4:8 beim TTC Brücken geschlagen geben. Die Dritte kassierte in der Bezirksliga beim TTV Hornbach ein 2:8. Lelia Wolk und das Doppel Wolk/Lohr konnten punkten.