1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Joker Altstadt in Abstiegsgefahr – Nur ein Punkt aus zwei Spielen

Joker Altstadt in Abstiegsgefahr – Nur ein Punkt aus zwei Spielen

Die Poolbillardspieler des PBC Joker Altstadt stecken nach den vergangenen beiden Spieltagen am Samstag und Sonntag in der zweiten Poolbundesliga Gruppe Süd nun in akuter Abstiegsgefahr. Nach der 1:7-Auswärtsniederlage beim BSF Kurpfalz Nußloch, kam man am Sonntag im Heimspiel gegen den gleichen Gegner an eigenen Tischen über ein 4:4 nicht hinaus.

Damit ist der PBC Joker Altstadt nun Vorletzter.

In der Auswärtspartie beim BSF Nußdorf musste Altstadt auf seinen Nationalspieler Sebastian Staab verzichten. PBC-Spielführer Ralf Wack gewann sein Auftaktspiel im 14.1 Endlos mit 125:75. Aber dann gaben die Saarländer alle weiteren Partien ab. Jörg Kohl verlor im 8-Ball mit 0:2-Sätzen, Christian Ahrens war im 9-Ball mit 0:2 ohne Chance. Das 10-Ball-Spiel gab Altstadts Ersatzspieler Marco Dorenburg mit 1:2 ab. Nußloch führte mit 3:1 und gewann auch die nächsten vier Spiele. Im 14.1 Endlos-Spiel setzte sich Kevin Schiller mit sage und schreibe 125:17 durch. Das nächste 8-Ball-Spiel sicherte sich Weißenberger mit 2:0. Christian Brehme ließ seinem Gegner im 9-Ball mit 2:0 keine Chance und das letzte 10-Ball-Spiel des Tages ging an den Nußlocher Markus Kamuf mit einem 2:0.

Die Heimpartie des PBC Joker Altstadt gegen den BSF Kurpfalz Nußloch begann mit einem Sieg durch Jörg Kohl, der im 14.1-Endlos-Spiel mit 125:49 sicher gewann. Ralf Wack gab sein 8-Ball-Spiel mit 0:2 ab. Leon Kohl siegte im 9-Ball-Spiel mit 2:0. Altstadt erhöhte auf 3:1, nachdem Marco Dorenburg im 10-Ball seinen Gegner mit 2:0 bezwang. Leon Kohl gab dann sein 14.1-Endlosspiel mit 90:125 ab. Auch Jörg Kohl verlor sein 8-Ball-Spiel mit 1:2. Marco Dorenburg unterlag in seinem 9-Ball-Spiel mit 0:2. Spielführer Ralf Wack rettete mit seinem 2:0-Sieg im 10-Ball-Spiel wenigstens einen Punkt.