1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Jasmin Külbs in Runde zwei bei Judo-EM bei European Games in Minsk raus

European Games : Külbs verpasst erhoffte EM-Medaille

Die Weltranglistenvierte Iryna Kindzerska war gestern eine Nummer zu groß für die Judoka des 1. JC Zweibrücken.

Einen perfekten Start in die Europameisterschaften hat Jasmin Külbs am Montagmorgen erwischt. Dennoch war der Traum von der Medaille bei den Titelkämpfen, eingebunden in die Europaspiele im weißrussischen Minsk, schnell vorbei. Bereits in der zweiten Runde war Schluss für die Judoka des 1. JC Zweibrücken.

So gut der erste Kampf begonnen hatte, so schnell war es im zweiten gegen die Weltranglistenvierte der Schwergewichtsklasse über 78 Kilogramm, Iryna Kindzerska, für Külbs gelaufen. Bereits nach 35 Sekunden kassierte die Pfälzerin eine kleine Bestrafung (Shido) gegen sich. Nach nur 1:09 Minuten durfte Kindzerska (Aserbaidschan) nach einer Ipponwertung gegen die Nummer 21 der Welt jubeln und als Siegerin von der Matte. Eine Enttäuschung für Jasmin Külbs, die nach ihren guten Auftritten zuletzt mit jeweils Bronze beim Grand-Prix in der Türkei sowie in China, „auf jeden Fall eine Medaille“ mit nach Hause nehmen wollte.

Doch schon bei der Auslosung am vergangenen Freitag war klar, dass mit Kindzerska, die in der ersten Runde ein Freilos hatte, für die Siegerin des Auftaktkampfes in der Gruppe C eine hohe Hürde warten würde.

In der ersten Runde hatte sich Jasmin Külbs gegen Sebile Akbulut – die 43. der Weltrangliste – noch ganz klar behauptet. Die Pfälzerin entschied den Kampf gegen die Türkin nach 59 Sekunden für sich. Die Nummer 21 der Welt bezwang ihre Auftaktgegnerin durch eine Ipponwertung vorzeitig. Im Duell gegen Iryna Kindzerska half Külbs das nicht weiter.

Durch das frühe Aus hat Jasmin Külbs nicht nur das erhoffte Edelmetall, sondern auch weitere Zähler im Kampf um das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio verpasst. Bei der ersten Auflage der European Games vor vier Jahren in Baku (Aserbaidschan) sicherte sich die 27-jährige die EM-Silbermedaille, feierte damit ihren bis dahin größten Erfolg.

Aus der Ruhe bringen lassen wird sich Jasmin Külbs, für die heute noch der Teamwettbewerb auf dem Programm steht, auf ihrem Weg zur erneuten Olympia-Teilnahme aber auch von dem frühen EM-Aus nicht. Der Qualizeitraum ist noch lang. „Ich bin da ganz entspannt.“