1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Jasmin Glahn macht Hattrick perfekt

Jasmin Glahn macht Hattrick perfekt

Die Voltigierer der Region Zweibrücken sind auch zum Ende der Saison auf Erfolgskurs: Bei den Pfalzmeisterschaften in Bad Dürkheim eroberten sie zahlreiche Titel und Treppchenplätze. Süddeutsche Meisterin, Landesmeisterin und jetzt auch Pfalzmeisterin: Mit der Wertnote 8,0 vollendete Jasmin Glahn vom RFV Bundenbacherhöhe den Hattrick.

Im Doppel mit Mara Marschall errang sie nach dem Landes- auch hier den Regionaltitel. Abermals wurden sie von dem Zweibrücker Köhler auf Poker, dem Pferd der Ingelheimer, vorgestellt. Vizemeister wurden bei ihrem ersten Auftritt im Doppel mit überzeugenden Leistungen Lea Pottgiesser und Tatjana Hofer. Die 17-jährige Laura Grim vom RFV Bundenbacherhöhe siegte im L-Einzel und schaffte mit der Aufstiegsnote 7.0 am Ende ihrer ersten Saison gleich den Sprung in die mittelschwere Klasse. Bei den Junioren wurde sie noch einmal Vierte. Barbara Köhler von der PSG Voltigieren Zweibrücken freute sich mit einer 7,67 über den Vize-Meistertitel im Einzel und triumphierte mit Titelverteidiger Schwegenheim in Klasse M** abermals mit der Meisterschärpe. Tatjana Hofer gewann für die VRG Südwestpfalz einen weitern Vize-Titel im Einzel. Die Landesmeisterinnen der ersten Mannschaft leisteten sich nach Rang zwei nach der sehr ordentlichen Pflicht ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bad Dürkheim. Mit einem hauchdünnen Rückstand von einem Tausendstel landeten sie schließlich hinter Bad Dürkheim und Schwegenheim auf Rang Drei in Klasse M**. Den Bronzeplatz belegte auch VRG-Nesthäkchen Celine Radke. Das L-Team belegte bei seiner ersten Meisterschaft einen zufriedenstellenden fünften Platz. Abschließend gab es einen weiteren Grund zum Feiern, denn Jürgen Köhler verkündete, wer Einzug in den E-Landeskader gehalten hatte: Neben den Pfalzmeistern Schwegenheim auch die VRG Südwestpfalz. Für die zwei- und vierbeinigen Hochleistungssportler steht noch eine weitere Meisterschaft an: Am vierten Oktoberwochenende kämpfen die M-Teams und die Doppel im Landgestüt Zweibrücken um den deutschen Voltigier-Pokal.