1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Jägersburger Frauen setzen sich an die Spitze

Jägersburger Frauen setzen sich an die Spitze

Die Regionalliga-Fußballerinnen des FSV Jägersburg haben sich vorzeitig für das Hallen-Masters am 21. Februar qualifiziert. Die dazu nötigen Punkte sicherte das Team von Björn Dill beim Medels-Cup.

Mit den Regionalliga-Frauen des FSV Jägersburg hat sich eines der Favoritenteams beim Hallenturnier der SG Parr Medelsheim durchgesetzt. Im Finale des LVM-Medels-Cups, dem vierten von zwölf Qualifikationsturnieren zum 13. Frauen-Masters des Saarländischen Fußballverbands (SFV) besiegten die Schützlinge von Trainer Björn Dill den Ligarivalen SV Dirmingen klar mit 3:0. Den dritten Platz belegte der SV Bliesmengen-Bolchen durch einen 2:1-Erfolg gegen Heidstock.

Sehr konzentriert gingen die Saarpfälzerinnen in die Begegnung, machten die Räume eng, ließen ihren Gegenspielerinnen in der Sporthalle des Freizeitzentrums Blieskastel nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Im von Jean-Michel Caillas geleiteten hochklassigen Endspiel sorgte Anica Neumann (5.) für die Führung, die Laura Ofiara (12.) mit einem Distanzschuss flach ins lange Eck ausbaute. Die endgültige Entscheidung gelang Leonie Seyfert (15.), die mit einem Weitschuss Dirmingens Torfrau Nicole Lellig zum dritten Mal überwinden konnte.

Jägersburg hatte sich mit fünf Siegen in der Gruppenphase und einem klaren 4:1 über Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen für das Finale qualifiziert. Dill war mit der Leistung seiner Elf sehr zufrieden. "Von Beginn des Turniers an hat sich abgezeichnet, dass die beiden Regionalligateams die Akzente setzen. Wir haben nach einer überdurchschnittlichen Leistung gegen Bliesmengen auch gegen Dirmingen trotz der Verletzung von Laura Eicher dominiert." Die Jägerburger können sich auch über die 11,5 Masterspunkte freuen. Damit setzt sich das Dill-Team an die Spitze der Masters-Quali-Tabelle und hat sich mit 27 Punkten bereits für das Finalturnier am 21. Februar in der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken qualifiziert.

Dirmingen kam lediglich durch das bessere Torverhältnis ins Semifinale, wo Heidstock nach einem 0:1-Rückstand doch noch besiegt werden konnte. Unglücklich war das Ausscheiden der Gastgeberinnen, denen das Schuss-Pech an den Füßen klebte und die gegenüber dem punktgleichen Heidstock zu wenig Tore erzielt hatten. Trainerin und SG-Abteilungsleiterin Manuela Weber zeigte sich am Ende zwar von der Leistung ihrer Spielerinnen etwas enttäuscht, zog aber ein positives Fazit zum Turnier selbst. "Die Mannschaften haben guten, teilweise hochklassigen Fußball gezeigt, die Zuschauerresonanz war gut und wir hatten einen verdienten Sieger". Der FC Bierbach veranstaltet am Sonntag, 18. Januar, sein Quali-Turnier zum Frauen-Hallenmasters im Blieskasteler Freizeitzentrum. Ausschließlich Landes- und Bezirksligisten werden ab zehn Uhr auf die Torejagd beim 2. Herzblut-Cup gehen.

In der Gruppe A kämpfen die Landesligisten SF Heidstock, SV Dirmingen II, die gastgebende FSG Bliestal-Kickers gegen die Bezirksligisten SV Oberwürzbach, TuS Jägersfreude und die SG Homburg-Kirrberg ums Weiterkommen. In der zweiten Gruppe müssen sich die Landesligisten FFC Dudweiler, DJK Saarwellingen II und die FFG Homburg mit den klassentieferen Bezirksligisten TuS Jägersfreude II, FC St. Arnual und dem Vorjahressieger SV Bliesen auseinandersetzen.

Das erste Halbfinale wird um 17 Uhr angepfiffen. Danach folgen ab 17.28 Uhr die Spiele um Platz fünf mit den jeweiligen Gruppendritten und um den dritten Platz. Das Finale wird um 18 Uhr angepfiffen.

Neben dem Sport, dem "Frauenfußball mit Leidenschaft" steht auch die Hilfe für Leukämie an diesem Tag im Mittelpunkt. Von zwölf bis 16 Uhr kann sich jeder an der Typisierungsaktion zur Registrierung als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung beteiligen. Alexandra Papke vom FC Bierbach weiß, wovon sie spricht: "Etwa 11 000 Menschen sind in Deutschland an Leukämie erkrankt. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die vielleicht letzte Chance."

 Im vergangenen Jahr jubelte der SV Bliesen über den Sieg beim Turnier des FC Bierbach. Foto: Wolfgang Degott/pmz
Im vergangenen Jahr jubelte der SV Bliesen über den Sieg beim Turnier des FC Bierbach. Foto: Wolfgang Degott/pmz Foto: Wolfgang Degott/pmz

Zum Thema:

Auf einen Blick Frauen-Masters: Quali-Turnier der SG Paar Medelsheim: Finale: FSV Jägersburg - SV Dirmingen 3:0; Spiel um den dritten Platz: SV Bliesmengen-Bolchen - SF Heidstock 2:1; Halbfinals: FSV Jägersburg - SV Bliesmengen-Bolchen 4:1; SV Dirmingen - SF Heidstock 3:1. ott