1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Jägersburg zittert sich zum Titel

Jägersburg zittert sich zum Titel

Der SV Schwarzenbach hat es den favorisierten Jägersburgern schwer gemacht. Unglücklich musste sich der Landesligist bei der Hallen-Stadtmeisterschaft geschlagen geben. Platz drei sicherte sich Einöd/Ingweiler.

Fast hätte es für den Landesligisten SV Schwarzenbach nach 31 Jahren wieder zum Titel des Homburger Hallenfußball-Stadtmeisters gereicht. Doch das Team von Trainer Frank Rothfuchs musste sich im Finale gegen den favorisierten FSV Jägersburg mit 3:4 im Siebenmeterschießen geschlagen geben. 1:1 hatte es zuvor nach 15 Minuten gestanden, ehe sich der Spitzenreiter der Saarlandliga etwas glücklich doch den Titel sicherte.

"Es war bitter, am Ende so knapp gescheitert zu sein", ärgerte sich Rothfuchs wenige Minuten nach dem Siebenmeterschießen. Sein Team habe zuvor in der regulären Spielzeit so gut gegen den zwei Spielklasse höher spielenden FSV mitgehalten "Umso ärgerlicher ist es, an zwei nicht verwandelten Siebenmetern zu scheitern." Glücklich waren die Jägersburger, die sich wieder durchsetzen konnten. FSV-Stürmer Lars Kaula: "Ein bisschen war das Glück im Finale auf unserer Seite." Seine Mannschaft war erwartungsgemäß durch Max Wettmann in Führung gegangen. Doch obwohl Jägersburg im Endspiel mehr Ballbesitz hatte, war Schwarzenbach torgefährlich und glich durch Marin Dujmovic aus. "Bis zum Finale waren wir aber sehr konzentriert und haben uns souverän von Runde zu Runde durchgespielt", betont Kaula, dass der Titel nicht unverdient ist.

Der Topfavorit begann die Vorrunde mit einem 6:1-Sieg gegen den Nachbarn SV Reiskirchen , setzte sich dann mit 3:0 gegen Schwarzenbach und dann gegen den SV Beeden mit 2:0 als Gruppensieger vor den Schwarzenbachern durch. Die Gruppe eins entschied Titelverteidiger SV Genclerbirligi Homburg vor dem FC Homburg II und Kirrberg. Spielvereinigung Einöd/Ingweiler vor dem SV Kirrberg hieß die Reihenfolge der Gruppe zwei. Mit dem SV Reiskirchen , der sich im Entscheidungsspiel gegen Lappentascherhof mit 3:0 durchsetzte, stand der achte Teilnehmer der Zwischenrunde fest. Hier ging es für die Teams in zwei Gruppen darum, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. In der Gruppe A ließ der FSV mit drei Siegen - 4:1 gegen Genclerbirligi, 4:0 gegen Kirrberg, 2:0 gegen Reiskirchen - nichts anbrennen. Platz zwei sicherte sich Reiskirchen dank des besseren Torverhältnisses vor Genclerbirligi und Kirrberg. Spannend war es in der Gruppe B. Schwarzenbach bezwang im letzten Spiel den FC Homburg II mit 6:0 und ging damit als Gruppensieger vor Einöd dank des um einen Treffer besseren Torverhältnisses dem FSV Jägersburg fürs Halbfinale aus dem Weg.

Im ersten Semifinale legte Jägersburg gegen Einöd durch Treffer von Steven Simon, Philipp Bosslet und Umut Aytekin schnell ein 3:0 vor. Einöd verkürzte durch Oliver Blank und Thomas Cooke auf 2:3. Aber dann trafen Daniel Dahl (3) und Lars Kaula zum 7:2, ehe Cooke den 7:3-Endstand erzielte. Im zweiten Halbfinale hatte Schwarzenbach gegen Reiskirchen durch Treffer von Max Murr , Marin Dujmovic und Nils Schales zum 3:0 die Partie scheinbar im Griff. Aber Manuel Ringle und Uwe Schabach verkürzten auf 2:3. Dann Pech für den SVR, als Mike Neff zehn Sekunden vor Schluss nur den Pfosten traf.

Im Spiel um Platz drei ging Einöd gegen Reiskirchen durch ein Eigentor, Luka Dimitrijevic und Thomas Cooke mit 3:0 in Front. Maximilian Hahn verkürzte durch zwei Tore. Edvard Jones sorgte aber mit zwei Toren für den 5:3-Endstand. Peter Schabach hatte zwischenzeitlich auf 4:3 verkürzt.

Das Finale wurde eine knappe Angelegenheit mit dem besseren Ausgang für den FSV, der sich nach 1999, 2000, 2005, 2011 und 2012 nun zum sechsten Mal als Titelträger feiern lassen konnte. Zur Belohnung gab es neben dem Wanderpokal 300 Euro Siegprämie und einen Trikotsatz.

Zum Thema:

Auf einen Blick Homburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft Finale: FSV Jägerburg - SV Schwarzenbach 5:4 nach Siebenmeterschießen (1:1); Kleines Finale: Spielvereinigung Einöd - SV Reiskirchen 5:3.Halbfinale: FSV Jägersburg - Spielvereinigung Einöd-Ingweiler 7:3, SV Reiskirchen - SV Schwarzenbach 2:3.Zwischenrunde: Gruppe A: Genclerbirligi - Jägersburg 1:4, Kirrberg - Reiskirchen 0:3, Genclerbirligi - Reiskirchen 3:0, Jägersburg - Kirrberg 4:0, Genclerbirligi - Kirrberg 0:3, Jägersburg - Reiskirchen 2:0. Gruppe B: Einöd-Ingweiler - FC Homburg II 2:1, Schwarzenbach - Bruchhof/Sanddorf 6:2, FC Homburg II - Bruchhof/Sanddorf 4:3, Einöd-Ingweiler - Schwarzenbach 2:2, Ingweiler- Bruchhof-Sanddorf 8:0, FC Homburg II - Schwarzenbach 0:6, mh